• 2019 Q2 in Bruessel bei der EU / am Atomium

  • Proben in Heek
  • Abitur 2019
  • Instrumentalpraktischer Unterricht - Bläser
  • Kardinaltugenden
  • Die SV auf Norderney Nov 2017
  • Englandaustausch - Lake District
  • Juist 2016

  • Kollegium 1912 mit Geheimrat Dr. Anton Führer
  • Dionysianum Januar 2019 (lieben Dank an Nils Prior)

  • Orchester Gymnasium Dionysianum
  • Stufe 5: Theatertag OS 2019
  • Klettern auf Borkum
  • SoR - Gedenken an Hanau
  • Gemeinsamer Wandertag nach MS 2017
  • Sonnenaufgang
  • Studienfahrt nach Brüssel zur EU / am Atomium
  • Proben an der Landesmusikschule Heek
  • Abiturentlassung 2019
  • 5 - 7: Instrumentalpraktischer Unterricht - Bläser / Oberstufenorchester in Heek
  • Die vier Tugenden - ein Geschenk des VADs
  • SV-Fahrt
  • Englandaustausch - Lake District
  • Klassenfahrt nach Juist
  • Inschrift am Frankebau
  • Kollegium um 1912 mit Geheimrat Dr. Anton Führer
  • 10. Januar 2019 (c) Nils Prior
  • Abizeugnisübergabe
  • Dionysianum: Kleihuesbau 2000
  • Gemeinsame Romfahrt 2009
  • Dionysianum: Frankebau 1906
  • Schülerorchester in St. Peter
  • Stufe 5: Theatertag in OS 2019
  • Klassenfahrt nach Borkum
  • Gemeinsamer Wandertag nach Scheveningen
  • SoR: Schule ohne Rassismus / Schule mit Courage
  • 2020: Musische Tage SII - Orchester und Chor - an der Landesakademie in Heek
  • Wandertag 2017 nach Münster
  • 12.02.2020 Sonnenaufgang, (c) Jana Temke

Städt. Gymnasium Dionysianum


Treppe in der Eingangshalle, Altbau (Bild: H. Brämik)

Das Gymnasium Dionysianum ist mit seiner bis ins Jahr 1659 zurückreichenden Geschichte das älteste Gymnasium in Rheine.

Das Dionysianum befand sich zunächst an der Stelle des heutigen Rathauses am Borneplatz. In den Jahren 1908–1909 entstand ein Neubau an der heutigen Anton-Führer-Straße, der von dem Gelsenkirchener Architekten Josef Franke in historisierendem Stil entworfen wurde. In der Nachbarschaft des schlossartigen Komplexes befindet sich auch die Gymnasialkirche St. Peter, die der gleiche Architekt 1910–1911 baute. Das Gymnasialgebäude hat bisher zwei Umbauten erfahren. Die letzte Ausbaustufe wurde in den Jahren 1999–2002 von dem Architekten Josef Paul Kleihues errichtet, einem ehemaligen Schüler des Gymnasiums.

Die Schule trägt seit dem 8. Oktober 1861 den Namen Dionysianum nach dem Heiligen Dionysius, dem Patron der Rheiner Stadtkirche am Marktplatz.

Gymnasium Dionysianum Rheine
Anton-Führer-Str. 2
48431 Rheine
Telefon: (0 59 71) 914 39 90
Telefax: (0 59 71) 914 39 99
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!