• Gemeinsamer Wandertag nach MS 2017
  • Sonnenaufgang
  • 2019 Q2 in Bruessel bei der EU / am Atomium

  • Kardinaltugenden
  • Die SV auf Norderney Nov 2017
  • Kollegium 1912 mit Geheimrat Dr. Anton Führer
  • Abitur 2021
  • SoR - Gedenken an Hanau
  • Juist 2016

  • Dionysianum Januar 2019 (lieben Dank an Nils Prior)

  • Stufe 5: Theatertag OS 2019
  • 2021: Studienfahrten Q2 nach Freiburg, Trier und Sylt
  • Klettern auf Borkum
  • Orchester Gymnasium Dionysianum
  • Proben in Heek
  • Englandaustausch - Lake District
  • Instrumentalpraktischer Unterricht - Bläser
  • 2017: Wandertag nach Münster
  • 2000: Dionysianum - Kleihuesbau
  • 12.02.2020 Sonnenaufgang, (c) Jana Temke
  • Studienfahrt nach Brüssel zur EU / am Atomium
  • 2009: Gemeinsame Fahrt nach Rom zum 350. Jubiläum
  • 2009: Die vier Tugenden - ein Geschenk des VAD
  • SV-Fahrt
  • 1912: Kollegium mit Geheimrat Dr. Anton Führer
  • 2015: Gemeinsamer Wandertag nach Scheveningen
  • Abiturientia 2021 - Mottotag Nikolaus
  • 2021: Abiturentlassung
  • SoR: Schule ohne Rassismus / Schule mit Courage
  • Klassenfahrt nach Juist
  • 10. Januar 2019 (c) Nils Prior
  • Inschrift am Frankebau
  • 2020: Musische Tage SII - Orchester und Chor - an der Landesakademie in Heek
  • 1912: Dionysianum - Große Pause
  • 2019: Stufe 5 - Theatertag in OS
  • 2021: Studienfahrten Q2 nach Freiburg, Trier und Sylt
  • 2013: Abiturentlassfeier des Doppeljahrgangs G8/G9
  • Klassenfahrt nach Borkum
  • Abiturientia 2020 - Mottotag Oktoberfest
  • Schülerorchester in St. Peter
  • Proben an der Landesmusikschule Heek
  • Englandaustausch - Lake District
  • 5 - 7: Instrumentalpraktischer Unterricht - Bläser / Oberstufenorchester in Heek
  • 1906: Dionysianum - Frankebau

Biologie am Dio

Traditionsbesuch interessierter Erprobungsstufen-Biolog*innen im Tierheim Rote Erde (5/2018; Bild: S. Schmidt).

Als „Wissenschaft vom Lebendigen“ bietet die Biologie viele spannende Themen, denn nicht nur der Mensch selbst mit seinen komplexen Körperfunktionen steht im Fokus des Biologieunterrichts, sondern auch Tiere, Pflanzen, Pilze, Bakterien und Viren werden unter verschiedenen Fragestellungen behandelt. Dabei lernen wir nicht nur Phänomene des Lebendigen genauer zu verstehen, sondern auch das Zusammenspiel aller Faktoren in den Ökosystemen der Natur und den ständigen Wandel alles Lebendigen im Laufe der Evolution.

Dabei liegt es uns am Herzen, die große Vielfältigkeit des Faches von der klassischen bis hin zur modernen Biologie zum Ausdruck zu bringen.

 Hundebesuchsstunde in der Klasse 5 (11/2018; Bild: N. van Alen)

 Regelmäßig nehmen viele Schülerinnen und Schüler am Heureka-Wettbewerb teil (11/2017; Bild: J. Pleie).

Unter problemorientierten Fragestellungen ergeben sich immer wieder Möglichkeiten zum naturwissenschaftlichen Arbeiten, von der Beobachtung bis zum Experimentieren. Dabei gewinnen wir auch wichtige Erkenntnisse zur gesunden und bewussten Lebensführung (z.B. Ernährung, Bewegung, Projekt „Liebesleben“, Organspende), die für jeden Einzelne

n unverzichtbare Tipps und Informationen für ein selbstbestimmtes Leben liefern. Besonders Interessierte werden durch uns bei der Teilnahme an ausgeschriebenen Wettbewerben (z. B. bio-logisch!, Biologie-Olympiade) unterstützt.

In der Auseinandersetzung mit den komplexen Beziehungen in der Natur lernen wir die Umwelt als schützenswertes Gut kennen und fördern auf diese Weise den Nachhaltigkeitsgedanken. Auch ethische Grundfragen kommen etwa in der Genetik oder Sexualerziehung nicht zu kurz und fördern so die Entwicklung faktengestützter Einstellungen und Haltungen. Bestehende thematische Vernetzungen mit anderen Fächern sind in den schulinternen Lehrplänen vermerkt (siehe Anlagen).

Nicht zuletzt befähigt insbesondere die Oberstufenbiologie moderne technologische Entwicklungen und Möglichkeiten der Biowissenschaften nachvollziehen, ihre Möglichkeiten erkennen, aber auch kritisch bewerten zu können.

Engagierte Schülerinnen und Schüler kümmern sich um die Pflege des Aquariums (3/2019; Bild: J. Pleie)

Am Dio setzen wir uns mit all diesen spannenden und interessanten Themen in den Jahrgangsstufen 5/6 und 8/9 auseinander (G9 ab 2019: 5, 7, 9 und 10).

Im Differenzierungsbereich II (8/9) besteht zudem als Wahlangebot der naturwissenschaftlich-experimentell orientierte Bio-Chemie-Kurs, der z.B. anstatt einer dritten Fremdsprache angewählt werden kann, um die naturwissenschaftlichen Kenntnisse zu vertiefen.

Medieneinsatz im Unterricht – Einige Schüler der Klasse 9 erstellen Stop-Motion-Videos mit dem Handy zur Mitose (02/2019 Klasse 9b; Foto: M. Maasen)

In der Oberstufe stellt die Biologie eine der drei Naturwissenschaften (neben Chemie und Physik), von denen mindestens eine als Grund-oder Leistungskurs bis zum Abitur zu belegen ist. Die zentralen Kursthemen der SII sind Zellbiologie und Stoffwechselvorgänge in der EF, Neurobiologie und Genetik in der Q1 sowie Ökologie und Evolutionsbiologie in der Q2 (detailliertere Infos in den angehängten PDF-Dokumenten).

Gefordert sind von den Schülerinnen und Schülern der Oberstufe vor allem Interesse an den vielfältigen Phänomenen des Lebendigen, Spaß an naturwissenschaftlichen Methoden, logisch-strukturelles Denken, gute argumentative Fähigkeiten sowie das Interesse an aktuellen gesellschaftlichen Fragestellungen, v.a. aus den Bereichen Medizin und Umweltschutz.

Ein Biologie-Kurs der Q1 testet molkulargenetische Methoden an der Uni Osnabrück (7/2017; Bild: J. Schniedergers)

 

Hier gelangen Sie zu den übergeordneten Kernlehrplänen Biologie des Landes NRW (unsere schulinternen Lehrpläne finden Sie weiter unten als PDF-Anhänge):

SI_G8 (auslaufend):

https://www.schulentwicklung.nrw.de/lehrplaene/lehrplan/146/gym8_biologie.pdf

SI_G9:

https://www.schulentwicklung.nrw.de/lehrplaene/lehrplan/197/g9_bi_klp_%203413_2019_06_23.pdfSII:

SII:

https://www.schulentwicklung.nrw.de/lehrplaene/lehrplan/147/KLP_GOSt_Biologie.pdf

 

Tags: MINT und Informatik am Gymnasium Dionysianum Rheine - Fordern / fachliches Lernen / MINTfreundliche Schule / DIGITALE Schule

Gymnasium Dionysianum Rheine
Anton-Führer-Str. 2
48431 Rheine
Telefon: (0 59 71) 914 39 90
Telefax: (0 59 71) 914 39 99
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!