• Kardinaltugenden
  • Proben in Heek
  • Juist 2016

  • Dio-Chor
  • Abitur 2017
  • Klettern auf Borkum
  • Gemeinsamer Wandertag nach MS 2017
  • Kollegium 1912 mit Geheimrat Dr. Anton Führer

Sport am Dio

Das Dio Sportkollegium (SJ 2015/2016)

 

Sportunterricht

Der für alle Schülerinnen und Schüler verbindliche Sportunterricht ist das Zentrum der schulischen Bewegungs-, Spiel- und Sporterziehung am Gymnasium Dionysianum. Reformpädagogen betonen in ihren Ausführungen, dass die Aktivität und die eigene Erfahrung miteinander im Einklang stehen sollen. Aus diesem Grund ist die Reflexion der eigenen Bewegungserfahrungen das Spezielle des heutigen Sportunterrichts.

Der Ausgangspunkt der Unterrichtsstunden ist weniger der organisierte Sport mit festgelegten Formen und Normen, wie er in den Sportvereinen betrieben wird, sondern ein pädagogisch ausgewählter Sport.

Der heutige Sportunterricht wirkt darauf hin, dass die Schülerinnen und Schüler Freude an sportlicher Bewegung gewinnen und den für sie wichtigen Sinn im Sport finden.

Der Sportunterricht am Gymnasium Dionysianum macht den Schülerinnen und Schülern die Mehrperspektivität sportlichen Handelns und Erlebens zugänglich:

  • Spaß an sportlichen Aktivitäten
  • Wahrnehmung und Erfahrung
  • Ausdruck und Gestaltung
  • Wagnis und Verantwortung
  • Übung und Leistung
  • Konkurrenz und Kooperation
  • Gesundheit und Fitness

Hieraus finden die Schülerinnen und Schüler ihren Sinn im sportlichen Treiben, der sie zu lebenslangem Sporttreiben befähigt.

In den Jahrgangsstufen 5-9 findet der Sportunterricht koedukativ im Klassenverband statt. In der Oberstufe besteht neben dem Grundkursangebot auch die Möglichkeit Sport als Leistungskurs zu belegen.

HINWEIS: zu August 2017 richten wir eine Sportklasse mit dem Schwerpunkt "Soziales Lernen durch Sport" ein. Diese Klasse wird erhöhten Sportunterricht in den Stufe 5 und 6 haben. Einen Anriss des von der SK vom 20.06.2016 genehmigten Konzepts für die ersten zwei Durchgänge finden Sie im Anhang.

Stärkung der Sozialkompetenzen im Sportunterricht

Die Sportprofilklasse am Gymnasium Dionysianum

Neben der Vermittlung von fachlichen und methodischen Kenntnissen ist uns am Gymnasium Diony­sianum die Stärkung sozialer Kompetenzen sehr wichtig. Deshalb arbeiten wir seit einigen Jahren in den Jahrgangsstufen 5 und 6 erfolgreich mit dem Programm „Lions-Quest“ an Themen wie „Ich und meine neue Klasse“, „Stärkung des Selbstvertrauens“, „Mit Gefühlen umgehen“ und „Die Beziehungen zu meinen Freunden“.

Auch im Sportunterricht werden diese sozialen Kompetenzen trainiert. Für viele Kinder ist Sport ein wichtiger Bestandteil ihrer Freizeitgestaltung, und auch im Schulalltag spielt Bewegung als Ausgleich zum Lernen im Klassenzimmer und als Möglichkeit der gemeinsamen körperlichen Erfahrungen eine wichtige Rolle. Daher wird Sport am Dionysianum schon seit langem innerhalb und außerhalb des Unterrichts besonders gefördert – mit einer zusätzlichen, vierten Sportstunde in der Jahrgangsstufe 5, dem Sportangebot in der Mittagspause an Tagen mit Nachmittagsunterricht, der Fußball-Pausenliga, den Sportprojekttagen in der Jahrgangsstufe 10, der Sporthelferausbildung, Angeboten im AG- Bereich, der Teilnahme an Sport­wettkämpfen und schließlich der Möglichkeit, Sport als Leistungskurs in der Oberstufe zu wählen.

Das Konzept der Sportprofilklasse, die zum kommenden Schuljahr erstmals am Dionysianum einge­richtet wird, bietet die Möglichkeit, die Freude an der Bewegung und die Stärkung sozialer Kompe­tenzen zu verbinden. Im gemeinsamen Spiel, aber auch im Wettkampf gegeneinander lernen die Kinder sich selbst und einander besser kennen, bauen Vertrauen auf und übernehmen Verantwortung für­­ein­ander und für das eigene Tun. Kooperation und Teamfähigkeit werden dabei genauso gestärkt wie das Selbst­wertgefühl. Das Erkennen und Einbringen eigener Stärken, aber auch das Zurücknehmen per­sön­licher Befindlichkeiten zu Gunsten der Gruppe können in Teamspielen besonders intensiv erlebt werden. Die Sportprofilklasse am Dionysianum bietet daher Kindern, die Spaß an Sport und Bewegung haben, eine besondere Möglichkeit, soziale Kompetenzen zu entwickeln und zu fördern.

Wie die anderen Klassen 5 und 6 auch, wird die Sportprofilklasse von einem Klassenlehrerteam geleitet, wobei eine der beiden Klassenleitungen das Fach Sport unterrichtet. Dieses beinhaltet neben den für alle Klassen gültigen Vorgaben des Lehrplans zusätzliche Unterrichtseinheiten zur Förderung der Persön­lich­keit und der sozialen Kompetenzen. Zu diesem Zweck werden die „Lions-Quest“-Stunde und die Klassen­­leitungsstunde, die für alle fünften Klassen im Stundenplan stehen, in der Sportprofilklasse durch zwei weitere Sportstunden ersetzt; Sport wird in der Erprobungsstufe also jeweils in sechs Wochen­stunden unter­richtet.

Eine Teilnahme am instrumentalpraktischen Unterricht ist auch für Schülerinnen und Schüler der Sport­profilklasse möglich.

Sportstätten

Die Sportstätten am Gymnasium Dionysianum bieten vielfältige Möglichkeiten des sportlichen Handelns. Die Turnhalle kann in drei gleichgroße Abschnitte unterteilt werden, in denen die Materialausstattung alles bietet, was ein moderner Sportunterricht fordert. Es sind sowohl klassische Sportmaterialien, wie Turngeräte, Volley-, Basket- und Fussbälle als auch moderne Sportmittel, wie Frisbees, Stepper, Flags oder Jongliermaterialien vorhanden. Zudem gibt es angefangen bei einer kompletten Hockeyausrüstung und Speedballschlägern über Trampoline bis hin zu Tischtennisplatten eine reichhaltige Auswahl an weiteren Sportgeräten.

Außerdem verfügt das Gymnasium Dionysianum über ein Sporthallendach, auf dem Sportunterricht unter freiem Himmel möglich ist. Das Basketballfeld lädt ein zu Mannschaftsspielen, aber auch andere kleine Spiele und sportlichen Aktivitäten sind hier umzusetzen. 

Des Weiteren werden das Emslandstadion und der Bentlager Wald für den Leichtathletikunterricht genutzt. Hier können sich die Schülerinnen und Schüler vor allem in den Sommermonaten in den Disziplinen Sprint, Weitsprung, Wurf und Ausdauerlauf betätigen und gleichzeitig in Zusammenhang mit einzigartigen Naturerlebnissen das Sporttreiben erfahren.

Der Schwimmunterricht am Gymnasium Dionysianum wird in den Jahrgangsstufen 5 und 7 sowie in der Oberstufe im Hallenbad in Mesum oder Rheine durchgeführt, welche in kurzer Zeit mit dem Bus, Fahrrad oder zu Fuß zu erreichen sind.

 

Außerunterrichtlicher Schulsport

Neben dem Sportunterricht stellt der außerunterrichtliche Schulsport einen weiteren wesentlichen Bestandteil der schulischen Bewegungs-, Spiel- und Sporterziehung dar. Jahrgangsstufenturniere, Sportabzeichen, Pausensport, Bundesjugendspiele, Teilnahme an Schulwettbewerben, Spendenläufe, Sportorientierte Projekttage und Exkursionen ergänzen und bereichern den Sportunterricht am Gymnasium Dionysianum.

Pausensport

Die Schülerinnen und Schüler erhalten die Möglichkeit, den unterrichtsfreien Zeitraum individuell für Bewegungsaktivitäten zu nutzen. Dies ist insbesondere in den Jahrgangsstufen 5 und 6 auf dem Sporthallendach in den großen Pausen möglich. Außerdem stehen Tischtennisplatten auf dem Schulhof zur Verfügung. Während der Mittagspause haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit sich in der Sporthalle des Gymnasium Dionysianum auszutoben.

Schulsportgemeinschaften

In den Schulmannschaften messen sich die besten einer Sportart mit den Mannschaften anderer Schulen. Dieser Wettkampf ermöglicht den Schülerinnen und Schülern einen noch tieferen Einblick in Kooperations- und Wettkampfsituationen. Vor allem die Fußball-, Tennis-, Volleyball, Hockey-, Leichtathletik und Schwimmmannschaften sind regelmäßig für das Gymnasium Dionysianum erfolgreich.

Schulsportwettbewerbe

Die SV sowie die Sportlehrerinnen und –lehrer organisieren schulinterne Turniere im Fußball (Erprobungsstufe), Badminton und Völkerball (Mittelstufe), sowie Volleyball und Beachvolleyball für die Oberstufe. Diese Wettbewerbe greifen zwar auch den Gedanken des Wettkampfs auf, hier geht es aber primär um das Zusammenspiel und die Kooperation in der Mannschaft. Zur Vorbereitung werden vor allem intra- und intermannschaftliche Handlungsalternativen besprochen und das Fair Play thematisiert. Die Schülerinnen und Schüler erleben im Wettkampf und in der Vorbereitung, dass kooperatives Handeln zum Erfolg führt.

Sportorientierte Projekttage

In der Jahrgangsstufe 10 werden am Ende des Schuljahres mit der gesamten Jahrgangsstufe die Sportorientierten Projekttage durchgeführt.

Projekt Beachvolleyball

Die Projekte bieten Möglichkeiten die Schülerinnen und Schüler in kleinen Lerngruppen mit Formen des Sporttreibens bekannt zu machen, die sie im Unterricht aus zeitlichen und räumlichen Gründen nicht kennen lernen und betreiben können.

Radwandern bis zur Nordsee

Folgende Projekte sind in den letzten Schuljahren angeboten worden: Radwandern von Rheine bis zur Nordsee, Beachvolleyball auf den Anlagen des TV-Jahn Rheine und TV-Mesum, Tennis auf den Plätzen des TV-Jahn Rheine, Fitnesstraining an verschiedenen Sport- und Aktionsstätten in Rheine, Klettern im Klettergebiet „Dörenther Klippen“ im Teutoburger Wald und Golfspielen auf der Golfanlage in Mesum.

Klettern im Teutoburger Wald

Aktion Sportabzeichen

Im Rahmen des Sportunterrichts wird die Möglichkeit zum Erwerb des Sportabzeichens geboten. In den letzten Jahren konnten mehr als 40% aller Schülerinnen und Schüler dieses Ehrenzeichen erwerben. Das Sportabzeichen ermöglicht den Schülerinnen und Schülern, die Leistungsperspektive zu erfahren. Hierbei wird durch die Vorbereitung auf die einzelnen Disziplinen die Steigerung der eigenen Leistungsfähigkeit durch Lernen, Üben und Trainieren hervorgehoben.

Offener Ganztag

Im Rahmen des Offenen Ganztags bietet das Gymnasium Dionysianum zurzeit in Zusammenarbeit mit dem JfD eine Hip-Hop AG an. Eine erfahrene Tanzlehrerin trainiert mit den jüngsten Dio-Schülern moderne Choreographien zu aktueller Musik ein. Neben dem Spaß an der Bewegung verbessern die Schülerinnen und Schüler spielerisch ihr Rhythmus-, Takt- und Körpergefühl.

Des Weiteren bietet das Gymnasium Dionysianum den Schülern der 6. Klassen in ihrer Mittagspause unter Aufsicht eines Sportlehrers die Möglichkeit nach Herzenslust in der Sporthalle zu Spielen und zu und Toben.

Weitere außerschulische Lernorte

Die Oberstufenkurse der Einführungsphase nutzen z.T. im Rahmen einer Unterrichtsreihe ein Fitnessstudio und die Eislaufhalle. Außerdem nehmen die Schülerinnen und Schüler des Sport-LKs an einer Skiexkursion in den Alpen teil. Die Jahrgangsstufenfahrten der Oberstufe können ebenfalls einen sportlichen Aspekt „Wandern in den Alpen“ beinhalten.

 

 

30.11.2016 => 10536

Gymnasium Dionysianum Rheine
Anton-Führer-Str. 2
48431 Rheine
Telefon: (0 59 71) 914 39 90
Telefax: (0 59 71) 914 39 99
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!