• Englandaustausch - Lake District
  • Gemeinsamer Wandertag nach MS 2017
  • Proben in Heek
  • Juist 2016

  • Abitur 2018
  • Kardinaltugenden
  • Klettern auf Borkum
  • Orchester Gymnasium Dionysianum
  • Die SV auf Norderney Nov 2017
  • Kollegium 1912 mit Geheimrat Dr. Anton Führer
  • Englandaustausch - Lake District
  • Wandertag 2017 nach Münster
  • Proben an der Landesmusikschule Heek
  • Klassenfahrt nach Juist
  • Abiturentlassung 2018
  • Klassenfahrt nach Borkum
  • Schülerorchester in St. Peter
  • Abizeugnisübergabe
  • Scheveningen 2015
  • Rom 2009
  • SV-Fahrt
  • Kollegium um 1912 mit Geheimrat Dr. Anton Führer

„Warum hast du so große Augen? Warum hast du so große Ohren…?“

… na klar! Es war wieder Zeit für den Märchenerzählwettbewerb der fünften Klassen!

Unsere noch jüngsten Schülerinnen und Schüler haben sich in den letzten Wochen im Deutschunterricht mit dem Thema „Märchen“ beschäftigt. Dazu gehören beispielsweise die Merkmale von Märchen, Märchensprache und ihre Überlieferung – aber auch, dass ein eigenes Märchen verfasst wird. So hatten wir es nun mit den Experten überhaupt für Märchen zu tun, denn alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben schon eigene Märchen geschrieben! Den Abschluss zu dieser Unterrichtseinheit bildete also der Märchenwettbewerb, bei dem alle ein Märchen ihrer Wahl frei vortrugen.

Im Vorfeld wurden jeweils zwei Klassensieger ermittelt, die nun beim Schulentscheid gegeneinander antraten:

Den Anfang machte Thea Micheely mit „Der Fischer und seine Frau“, die sich ein wunderschönes Bühnenbild gebastelt hatte und ihr Märchen mit sehr guter Betonung vorgetragen hat. Dem stand Jakob Kessen mit „Goldbaum und Silberbaum“ in nichts nach. Um es der Jury besonders schwer zu machen, trug auch Maxim Gemassmer „Der Fuchs und die Katze“ gekonnt vor, bevor Johanna Hüwe von „Jorinde und Joringel“ erzählte. Wer sollte da noch eine Schippe drauflegen? Hannah Kümpers erweiterte das Repertoire mit der „Gänsemagd“ und Marleen Hemelt schloss die Runde mit „Die zertanzten Schuhe“ ab.

Nun war guter Rat für die Jury teuer… Alle Schüler und Schülerinnen hatten den Inhalt ihrer Märchen fehlerfrei vorgetragen, sodass allein das Textverständnis und die Betonung zu der Entscheidung über die Platzierung führten. Denn die Jury, bestehend aus den Deutschlehrern, Herr Kleinemeier, Frau Meinert, Frau Drobietz und der Vorjahressiegerin Josefine Walter, war sich einig, dass sie Märchenvorträge auf sehr hohem Niveau gesehen hatte.

Dann fiel endlich die Entscheidung: Sieg für Hannah Kümpers, die es geschafft hat, bei dem sehr langen Märchen ihre Zuhörer über die gesamte Länge des Märchens in ihren Bann zu ziehen, indem sie die unterschiedlichen Charaktere durch ihre Darstellung lebendig werden ließ!

Mit ihrer gelungenen Darstellung wurde Thea Micheely knapp hinter Hannah zweite; Jakob Kessen landete auf dem dritten Platz. Alle Teilnehmer erhielten als Preis einen Froschkönig aus Schokolade. Ob sich diese aber bei einem Kuss zu Prinzen und Prinzessinnen verwandeln, bleibt abzuwarten. 

 

Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für alle so gelungenen Vorträge!

 

 

 

 

 

(Bilder: K. Drobietz, Text: K. Drobietz, M. Witczak)

Gymnasium Dionysianum Rheine
Anton-Führer-Str. 2
48431 Rheine
Telefon: (0 59 71) 914 39 90
Telefax: (0 59 71) 914 39 99
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!