• Dionysianum Januar 2019 (lieben Dank an Nils Prior)

  • Instrumentalpraktischer Unterricht - Bläser
  • Stufe 5: Theatertag OS 2019
  • Gemeinsamer Wandertag nach MS 2017
  • Orchester Gymnasium Dionysianum
  • 2019 Q2 in Bruessel bei der EU / am Atomium

  • Abitur 2019
  • Sonnenaufgang
  • SoR - Gedenken an Hanau
  • Kollegium 1912 mit Geheimrat Dr. Anton Führer
  • Kardinaltugenden
  • Juist 2016

  • Englandaustausch - Lake District
  • Die SV auf Norderney Nov 2017
  • Klettern auf Borkum
  • Proben in Heek
  • 10. Januar 2019 (c) Nils Prior
  • Dionysianum: Kleihuesbau 2000
  • 5 - 7: Instrumentalpraktischer Unterricht - Bläser / Oberstufenorchester in Heek
  • Abizeugnisübergabe
  • 2020: Musische Tage SII - Orchester und Chor - an der Landesakademie in Heek
  • Stufe 5: Theatertag in OS 2019
  • Wandertag 2017 nach Münster
  • Schülerorchester in St. Peter
  • Studienfahrt nach Brüssel zur EU / am Atomium
  • Abiturentlassung 2019
  • 12.02.2020 Sonnenaufgang, (c) Jana Temke
  • SoR: Schule ohne Rassismus / Schule mit Courage
  • Kollegium um 1912 mit Geheimrat Dr. Anton Führer
  • Die vier Tugenden - ein Geschenk des VADs
  • Klassenfahrt nach Juist
  • Englandaustausch - Lake District
  • SV-Fahrt
  • Klassenfahrt nach Borkum
  • Abiturientia 2020 - Mottotag
  • Proben an der Landesmusikschule Heek
  • Dionysianum: Frankebau 1906
  • Gemeinsame Romfahrt 2009
  • Inschrift am Frankebau
  • Gemeinsamer Wandertag nach Scheveningen
  • Startseite
  • SPORT am Dionysianum Rheine - Soziales Lernen

Dio-Sportchallenge

Die Dio-Sportchallenge ist nun schon seit ein paar Tagen vorbei und wir hatten Zeit, die Ergebnisse vieler Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer zu sammeln und auszuwerten.

Ursprünglich war die Hoffnung, die tollen Ergebnisse, festgehalten in Form von Bildern, Trainingstagebüchern oder Videos, nach den Osterferien in einer „Mini-Ausstellung“ in der Schule zu würdigen. Darauf müssen wir leider doch noch ein bisschen länger warten.

Dennoch wollen wir hier schonmal einige tolle Challenges präsentieren, die ihr euch gestellt habt. Ihr habt zeigen können, dass mit Kraft, Disziplin und vor allem Durchhaltevermögen fast alles möglich ist, was ihr euch vorgenommen habt, und darauf könnt ihr alle stolz sein! Auch wenn das Ergebnis vielleicht doch nicht dort war, wo ihr es am Ende gern gesehen hättet – ihr seid mit Sicherheit dem Ziel ein Stückchen nähergekommen. Dann heißt es: dran bleiben!

Folgende Ergebnisse sind bis jetzt bei uns eingegangen:

  • Viele Schüler*innen können nun mehr Liegestütze am Stück: so ist die Differenz von vorher – nachher um 5, 10 oder teilweise sogar um 15 (!) Liegestütz gestiegen!
  • Auch in der Plank (Unterarmliegestütz) gab es tolle Fortschritte: die Zeit, die gehalten werden konnte wurde bei ganz vielen um 1min verbessert, bei einer Person sogar um 3min!
  • Viele haben geschrieben, dass sie sich durch ihre regelmäßigen Home-Workouts deutlich fitter fühlen

  • Es wurde viel Fahrrad gefahren: 30km in 1h15min, 76km oder 500km in 5 Wochen

  • Auch laufend wurden einige Kilometer gesammelt: 100km in 5 Wochen, von anfangs null wurde sich auf 10km gesteigert. Oder es wurden die Zeiten verbessert: die 5km Zeit wurde um ganze 2 Minuten verbessert, von anfangs 20min auf 3km ging es auf 16min auf gleicher Strecke. Auch die bessere Ausdauerleistung im Dauerlauf zeigte sich in der Zeit: eine person schaffte vorher 45min Dauerlauf, am Ende der Challenge 1:30h

  • Auch auf Inlinern schaffte jemand 100km in der gesamten Zeit, wer anderes schaffte 10km in unter 30 Minuten auf Inline-Skates

  • Beim Ballhochhalten gab es beachtliche Fortschritte: die Differenz vorher-nachher lag bei mehreren um die 30 „Hochhalter“! Auch konnte jemand den Ball mit dem Hockeyschläger 50x mehr hochhalten, als vorher! Klasse!

  • Was wurde noch erlernt: Spagat (mehrere Schüler*innen), Handstand, Yogafiguren, Salto auf dem Trampolin, Bogengang, Jonglieren, Radschlag,….

Wir freuen uns wirklich sehr, dass ihr so zahlreich und erfolgreich an der Challenge teilgenommen habt. Bleibt weiterhin so fleißig, ihr habt gesehen wo es hinführen kann! 😊

Eure Sportfachschaft

STADTRADELN: Mach beim "Team DIO" mit!

Liebe Dios, liebe STADTRADLERIN, lieber STADTRADLER,

Corona zum Trotz geht das STADTRADELN 2020 in Rheine in die nächste Runde. Ziel des STADTRADELN ist es, im Zeitraum vom 21. Mai bis zum 10. Juni beruflich und privat möglichst viele Wege mit dem Rad zurückzulegen. Wir wollen dabei an den großen Erfolg des vergangenen Jahres anknüpfen und bei dem bundesweiten Wettbewerb auch in diesem Jahr wieder auf die besten Plätze radeln.

Melden Sie sich deshalb auch in diesem Jahr wieder für das "Team DIO" an - folgen Sie einfach dem Link: https://www.stadtradeln.de/index.php?&id=171&team_preselect=408562 

Radeln wir gemeinsam den aktuellen Corona-Einschränkungen ein wenig entgegen, denn Radfahren ist Mobilität, Gesundheitsschutz, Kostensparen, Klimaschutz und Spaß in einem. Vergessen Sie bei all dem Spaß jedoch nicht die aktuelle Bedrohung durch den Coronavirus. Fahren Sie Rad soviel es geht, aber bitte nur mit Abstand und nicht in Gruppen - und bleiben Sie gesund!

Stadtradeln-Orga-Team

 

 

UPDATE Corona: Wann dürfen die Kinder wieder ins Dio?

Liebe Schulgemeinde,

heute stand das Telefon nicht still! Viele Eltern und Oberstufenschüler wollten wissen, wann endlich wieder der Präsenzunterricht beginnt.

Um 13:13 kam dann die erhoffte Dienstmail "msb2004_3001 Umgang mit dem Corona-Virus an Schulen (17. Mail)". Leider standen vor allem die Grundschulen im Mittelpunkt.

=> Es gibt aktuell keine Aussage, wann und welcher Jahrgang nach der Q2 wieder in das Dio darf. (Stand 30.04.20, 14:33)

UPDATEDie 18. Schulmail vom 30.04.20, 22:18 stellt nun für die Grundschule fest:

"Sehr geehrte Damen und Herren,
im Nachgang der Versendung unserer heutigen SchulMail Nr. 17 möchte ich im Interesse einer eindeutigen und unmissverständlichen Kommunikation, auf die auch Sie in den vergangenen Wochen großen Wert gelegt haben, folgende Klarstellung treffen: Sämtliche in der heutigen SchulMail Nr. 17 beschriebenen weiteren Schritte der Schulöffnung für die Klassen 1 bis 3, die frühestens ab dem 11. Mai 2020 realisiert würden, stehen unter dem Vorbehalt der noch ausstehenden Beratungen zwischen den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten mit der Bundeskanzlerin am 6. Mai 2020. Bund und Länder müssen im Rahmen der nächsten Ministerpräsidentenkonferenz Mitte nächster Woche zuerst die Grundlagen für weitere Schritte schaffen, um ein bundesweit abgestimmtes Vorgehen sicherzustellen. Die heutige 17. Schulmail beschreibt einen für Nordrhein-Westfalen denkbaren Plan, sofern ein solcher Öffnungsbeschluss von Bund und Ländern am 6. Mai 2020 getroffen wird."

Auch wenn dies explizit nur für die Grundschulen gilt, muss man von einer Übertragung auf die Gymnasien ausgehen: Ich hoffe, dass wir alle im Nachgang des 06. Mais erfahren, wann und welche Stufen wieder ins Dionysianum zum Präsenzunterricht kommen dürfen.

=> Bis zu einer expliziten Entscheidung des Landes NRW wird das Lernen auf Distanz in den Stufen 5 bis Q1 über den 03. Mai hinaus fortgeführt (19. Dienstmail 05.05.20). Diese Entscheidung wird dann hier auf der Homepage veröffentlicht. Ein Plan mit festen Zeiten, Stufen- und Klassenzuweisungen folgt dann zeitnah.  (Meer)

Beruhigender war in der 17. Schulmail folgende Passage:

"Schulrechtliche Änderungen - Vielfach haben uns in den vergangenen Tagen Fragen vor allem zu Versetzungsregelungen und Zeugnissen erreicht. Angesichts des Ausfalls von Unterricht seit dem 16. März 2020 ist das sehr verständlich. Dem Landtag liegen ein Gesetzentwurfsowie dazugehörige Änderungen an den Ausbildungs- und Prüfungsverordnungen aller Schulformen vor, die darauf eine Antwort geben sollen. Sollte der Landtag heute dem Gesetzentwurf zustimmen, werden alle Schulen am Anfang der kommenden Woche mit einer weiteren ausführlichen SchulMail über die Einzelheiten aller schulrechtlichen Änderungen informiert. Zusätzlich werden die Informationen in der so genannten FAQ-Liste im Bildungsportal aktualisiert."

Wird dies beschlossen, so werden keine Klausuren oder Klassenarbeiten mehr in der Zeit bis zu den Sommerferien geschrieben. Es würde auch nichts nachgeschrieben. Alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis EF würden versetzt. Auch wurden Verfahren entwickelt, wie die Zeugnisnoten aus den vorhandenen Leistungen erschlossen werden können. Leistungen im Distanzunterricht dürfen nur positiv berücksichtigt werden. 

Sobald ich mehr weiß, informiere ich Sie!

In der Q2 läuft die freiwillige Abiturvorbereitung weiter und im LK Sport wurden heute die ersten Abiturprüfungsleistungen "Ausdauer" erbracht. Im Jahnstadion mussten erst durch die Stadt die Hygienevorgaben des Landes für Sportprüfungen (Die kamen Mittwochnacht um 00:01!) umgesetzt werden, so dass heute unbedenklich die Prüfung durchgeführt werden konnte.

Ich wünsche da weiterhin viel Erfolg, Ihr schafft das!

Dass eine weitere Schulöffnung gut geplant werden muss, möchte ich mit ein paar Informationen verdeutlichen: In unsere Räume dürfen aktuell maximal zwischen 5 bis 15 Schülerinnen und Schüler. Die Mehrzahl ist auf 11 SuS zugelassen. Für die Q2 und das Abitur benötigen wir zwischen 5 und 10 Räumen je Tag. Die Hygienevorgaben schreiben vor, dass in einem Raum die Abstände einzuhalten sind und jeder Raum je Tag nur einmal für eine Gruppe genutzt werden darf. Danach ist der Raum vollständig zu desinfizieren. Nur basiert das Oberstufenkurssystem auf der Wahlfreiheit. Jeder Kurs ist damit eine eigene Gruppe und alleine für die Stufe Q1 benötigen wir an einem Tag bis zu 20 einzelne Räumen. Da wir insgesamt nur 40 Räume ohne die gesperrten Fachräume haben, müssen wir genau planen, welche Kurse stattfinden können, um noch etwas Platz für die EF zu finden. Weiterhin benötigen wir zwei Räume für die Notbetreuung und drei bis sechs Räume für mögliche rollierend zu beschulende Stufen der SI, wobei auch hier die Klassen geteilt werden müssen. Neben den Räumen stellt die Zahl der Lehrkräfte, die Präsenzunterricht erteilen dürfen, uns vor ein größeres Problem: 16 von 65 Kolleginnen und Kollegen erfüllen die Risikodefinition (Vorerkrankung, schwanger, schwerbehindert, 60+) des Landes, dürfen also nicht in der Schule im Präsenzunterricht eingesetzt werden. Da diese 16 Kolleginnen und Kollegen alle zu den festen Lehrkräften gehören, sind sie praktisch alle in der Oberstufe und als Klassenleitungen eingesetzt.

Sie sehen, sobald der Erlass dann da ist, müssen Stundenplanung und Schulleitung versuchen, alle Bälle in der Luft zu halten, das Abitur erfolgreich durchzuführen und irgendwie keine Klasse aus dem Blick zu verlieren.

Es wird schon werden!

Ihr

Oliver Meer

Bewegung, Spiel und Sport in Zeiten von Corona

Liebe Schulgemeide!

Die Sportvereine mussten ihren Betrieb einstellen. Bewegungsangebote in der Übermittagsbetreuung oder der Schulsport finden nicht mehr statt. Die alltägliche Aktivität ist stark eingeschränkt. Dabei ist Bewegung ein Element der körperlichen und mentalen Gesundheit, die es zu fördern gilt.

Thomas Michel, Sportdezernent bei der Bezirksregierung Münster, arbeitet normalerweise an Themen wie Sportstätten­bau, Lehrer­fortbildung, Schul­sport­entwicklung und Nachwuchs­leistungssportförderung.

In Zeiten der Corona-Pandemie ist es erforderlich auf die besonderen Gegebenheiten flexibel zu reagieren: "Anfangs hatten wir mit den Beratern und Beraterinnen im Schulsport überlegt, Bewegungsangebote zu konzipieren. Wir haben schnell erkannt, dass es eine Menge qualitativ guter Ideen für Training- und Bewegungsanimation für Kinder, Jugendliche sowie für Erwachsene in Zeiten der Corona-Einschränkungen bereits gibt. Es gibt bislang jedoch keine Plattform die einen einfachen, übersichtlichen Zugang bietet“, sagt Michel. (mehr)

Anbei finden Sie ein Sammlung für Euch - Kinder und Jugendliche - verschiedenen Alters und Geschlechts. sie beinhaltet vom allgemeinen bis hin zum sportartbezogenen Bewegungstipp viele Idee, sich zu bewegen!

=> https://padlet.com/dirkoertker/h7cb387ajg0b

(c) https://www.bezreg-muenster.de/de/presse/2020/2020-03-31_bewegungsangebote/index.html

Sportchallenge - Zwischenstand

Nach und nach sind bei uns Sportlehrer*innen die verschiedenen Challenges, die ihr euch vorgenommen habt eingetrudelt - und man kann sich jetzt schon auf die Ergebnisse freuen, die wir hoffentlich am Ende der Zeit sehen dürfen! Um weiterhin die Motivation (und vielleicht auch Inspiration?) hochzuhalten, möchten wir euch hier einen kleinen Überblick über die verschiedenen Challenges aus allen möglichen Sportbereichen geben, die in den verschiedenen Klassen und Stufen entstanden sind:

 

 - Fußballtrick: "round the world" mit hochhalten

- Bogengang rückwärts lernen

- insgesamt 300km Inliner fahren

- Baby Freeze im Breakdance erlernen

- den Fußball hochhalten mit dem Fuß/Knie

- 10x Überkreuz Seilchen springen

- Vorbereitung auf die Karate Kata Prüfung

- gestreckten Flick-Flack lernen

- 70x Seilspringen ohne Pause

- 3 Bälle eine Minute lang jonglieren

- Radschlag erlernen

- die Zeit auf 8km laufen kontinuierlich verbessern

- 40x den Hockeyball mit dem Hockeyschläger hochhalten

- Bälle an der Wand jonglieren

- verschiedene Home-Workouts diszipliniert durchziehen über die gesamte Zeit

 

Bleibt weiterhin aktiv und und mit Spaß bei der Sache!

Eure Sportfachschaft

 

Text: A. Ehling
Fotos: S. Frost

 

#DioSportchallenge

Liebe Schülerinnen und Schüler, Kolleginnen und Kollegen,

auch wenn es vielleicht im ersten Moment schwer fällt zu erkennen, in jeder noch so blöden Situation steckt auch immer eine Möglichkeit. Und auch wenn es aufgrund der Schließungen der Sportanlagen so wirkt, als wäre Sport machen nicht mehr möglich, haben wir hier eine Aufgabe für euch:

Wir rufen auf zur #DioSportchallenge!!

Es geht darum, sich in den nächsten 5 Wochen etwas vorzunehmen, was man schon lang nicht mehr gemacht hat, sich in etwas zu verbessern, etwas auszuprobieren, o.ä.

Hier mal ein paar Beispiele:

  1. Du würdest gerne jonglieren können?! Dann nimm dir jetzt die Zeit dazu. Fang an mit Tüchern oder leichten Dingen, bevor es zu Bällen übergehen kann.
  2. Liegestütze sind dein Endgegner? Bis Ende der 5 Wochen schaffst du mindestens (ZAHL) Liegestütze! Achte auf die richtige Ausführung und steigere dich langsam z.B. erst mit Knien auf dem Boden/einer erhöhten Stützfläche wie z.B. auf einer Bank

Weitere Ideen:

  • Plank (Unteramliegestütz) eine Zeit X halten
  • Ball X-mal hochhalten (mit Knie, Kopf, Fuß)
  • Seilchen springen: DoubleUnder, Überkreuzspringen,...
  • X-mal Burpees/Kniebeuge/...
  • Eine (schwierige) YogaFigur
  • Balancieren

Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt und wir freuen uns jetzt schon über jeden kreativen Ansatz.

Unser Ziel: Sobald wir alle wieder in der Schule sind wollen wir ein kleines Video, eine Bilderreihe oder ähnliches erstellen, in dem wir unsere neuen Fähigkeiten präsentieren und zeigen wie toll man seine Freizeit nutzen kann!

Schreibt eurem Sportlehrer/eurer Sportlehrerin bis Mittwoch Abend, welche Challenge ihr euch vornehmt. Nennt einen Ausgangswert (z.B. ich kann keine einzige schöne Liegestütze) und euer Ziel (z.B. Am Ende kann ich 5 richtig saubere Liegestütze). Euer Ziel sollte realistisch sein – sich jetzt 100 Liegestütze vorzunehmen wäre zu viel.

Dokumentiert eure Challenge: per Video, per Bild, per Trainingstagebuch etc. Sinnvoll ist es auch, sich einen Partner zu suchen, der einen jeden Tag an die Challenge erinnert oder mit dem man sich gegenseitig pusht. Aber am Ende kämpft ihr hier quasi gegen euch selbst! :)

Auch die Lehrer*innen sind gefragt:

Unter den Lehrer*innen gibt es schon folgende Challenges: 500km Radfahren in 5 Wochen oder die Yoga Figur "Krähe" - ihr dürft gespannt sein! 😉

Bereit?! Dann auf gehts, nutzen wir die Zeit bestmöglich und erkennen, dass man auch zuhause echt sportlich sein kann!!

Liebe Grüße,

eure Fachschaft Sport

 

Sport: Eislaufen mit dem Projektkurs

Wir hatten beim Eislaufen top Bedingung und konnten ganz alleine die frisch gemachte Eisfläche nutzen.
Auf dem Eis haben wir verschiedene Spiele gespielt und hatten trotz Helmpflicht im Schulsport Spaß.

Im Anschluss der Schulveranstaltung um 16 Uhr durften wir in der öffentlichen Eiszeit weitere Runden drehen.

 

 

Bilder und Text: Frau Wermelt

 

Sport: Dio fährt zum Landesfinale

Auch in diesem Jahr traten die Volleyballerinnen des Dionysianum wieder beim Landessportfest der Schulen an.

Wie bereits in den vergangenen Jahren schaffte es die neuformierte Mannschaft um Spielführerin Maren Schmackers den Kreismeistertitel nach Rheine zu holen. Damit hatte das Team sich für die Bezirksmeisterschaft qualifiziert, musste dieses Mal allerdings nicht direkt, wie in den vergangenen Jahren gegen das Pascal-Gymnasium, den letztjährigen Vizemeistern aus Münster, antreten, sondern hatte Heimrecht gegen das Pius-Gymnasium aus Coesfeld. Hier konnten die Dionysianerinnen sich auf ihre starke Stellspielerin Darleen Rosenmüller verlassen und sich klar in drei Sätzen für die Finalrunde in Senden qualifizieren.

Mit Haltern, Borken und Münster warteten hier drei echt harte Brocken auf dem Weg zum Landesfinale. So gab es im ersten Spiel leider auch die erwartbare Niederlage gegen die Münsteranerinnen, die in ihrem Team immerhin drei Juniorennationalspielerinnen beherbergen. Von dieser Niederlage ließen sich die acht Mädchen vom Dionysianum aber nicht entmutigen und bezwangen letztlich sowohl Haltern als auch Borken ohne Satzverlust.

Da der Regierungsbezirk Münster in diesem Jahr zwei Vertreter zum Landesfinale entsenden darf, ist der Weg der Schülerinnen aus Rheine zusammen mit ihrem betreuenden Lehrer Herrn Havers noch nicht zu Ende. Am 17. März trifft man auf die fünf Sieger der Regierungsbezirke und ermittelt den Vertreter NRWs, der zum Bundesfinale nach Berlin fahren darf.

 

 

 

Text und Bild: Herr Havers

Q1: Skifahrt LK Sport

Der Leistungskurs Sport sendet schöne Grüße von der Skifahrt.

 

(Bild: Lars Gorny)

5b: Wir „purzeln um die Welt“

Im Rahmen des Sportunterrichts nahmen die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5b an der Aktion „Purzelbäume um die Welt“ teil. Der Deutsche Turner-Bund möchte mit dieser Aktion auf die Bedeutung von Bewegung aufmerksam machen. Dabei steht der Spaß an der Bewegung an oberster Stelle. Das Ziel der Aktion ist es, nur mit Purzelbäumen die Welt zu umrunden. So sollen insgesamt 40.075 km mit Purzelbäumen zurückgelegt werden. Ein Purzelbaum zählt dabei 2m, egal ob Kind oder Erwachsener.

Die Schülerinnen und Schüler nahmen mit viel Freude an der Aktion teil und konnten innerhalb von fünf Sportstunden beachtliche 1549 Purzelbäume sammeln. Das entspricht einer zurückgelegten Strecke von 3098m. Vielen Dank für die Unterstützung der Aktion. Behaltet weiterhin die Freude am Sporttreiben und bleibt in Bewegung!

 

(Text und Bild: Jana Bramme)

Sport: Impressionen vom Volleyballturnier

Am vergangegen Freitag fand das alljährliche Volleyballturnier in der Diohalle statt. Aufgerufen waren alle Schüler der Stufen 9-Q2, Ehemalige und Lehrer in selbstorganisierten Teams gegeneinander anzutreten und ihr Können darzubieten.

Nach vielen spannenden und einigen einseitigen Spielen mussten sich "Dioldies" in einem packenden Finale inklusive Verlängerung der Mannschaft des Q2 Sport LKs (gecoacht durch Spielertrainer Dr. Daniel Janssen, welcher auch vor harten Entscheidungen nicht zurückschreckte ;) ) geschlagen geben.

Organisiert wurde das Turnier durch den Q1 Sport Lk, der sich aufgrund der Doppelbelastung aus Turnierleitung und Spielen mit beiden Mannschaften in der Vorrunde aus dem Wettbewerb verabschieden musste.

Insgesamt gab es schöne Spiele zu sehen und somit war das Turnier ein voller Erfolg.

 

Text: Herr Gorny

Bilder: Sport LK

Sport: "Die Bonzen" aus der 8a siegen beim Völkerballturnier

Beim alljährlichen Völkerballturnier der 7. und 8. Klassen wurde gestern wieder einmal in der Diohalle das sportliche Können unter Beweis gestellt. In spannenden Spielen konnten sich die "Bonzen" aus der 8a im Finale gegen das Team "Tuttifrutti" aus der 8c durchsetzen. Im kleinen Finale besiegten die "Bananensammler" aus der 7a in einem spannenden Spiel die "Gummibärenbande" aus der 8c.

 

Das Turnier wurde auch dieses Jahr durch die Sporthelfer des Dionysianums durchgeführt, welche in vielfältigen Funktionen u.a. als Schiedsrichter, Hallensprecher, Turnierleitung oder in der Planung des Turniers zu überzeugen wussten und so mit ihrem sozialen Engagement den reibungslosen Ablauf sicherstellten. Danke auch dafür!

 

Bilder: Sporthelfer des Dionysianums

Text: Herr Gorny

 

Schulmannschaft: Toller Auftritt der WK II Jungen Fußball

Am Donnerstag haben sich die Jungen der Jahrgänge 2004 bis 2006 im Fußball in der zweite Runde des Landessportfestes der Schulen gemessen. Im Halbfinale gewann die Mannschaft um Levin Leifeling und Lukas Temmen souverän gegen die Maximilian-Kolbe-Gesamtschule aus Saerbeck - mit 3 Toren Vorsprung und keinem Gegentor. Die Mannschaft zeigte tolle Kombinationen, Ehrgeiz und attraktive 40 Minuten. 

Im zweiten spannenden Halbfinale gewann das Gymnasium Ochtrup gegen das Gymnasium Arnoldinum, sodass unsere Kicker im Finale gegen das Gymnasium Ochtrup angetreten sind. Im Finale waren die Gäste aus Ochtrup körperlich und spielerisch überlegen. Nachdem Moritz Reekers das Tor bis zur Halbzeitpause sauber halten konnte, spielten die Ochtruper in der zweiten Halbzeit ihre Dominanz aus und erzielten drei Tore. Damit ist für die WK II das Landessportfest der Schulen leider vorbei. 

 

(Text und Bild: Lena Wermelt)

Sport: Fußballer des Dionysianum stehen in der zweiten Runde

In den letzten Tagen standen die Fußballspiele des Landessportfestes der Schulen an: Direkt in der ertsen Runde kam es zum Duell der drei rheiner Gymnasien. Dabei konnten sich die Jungen der Jahrgangsstufen 6 und 7 des Gymnasium Dionysianum in zwei spannenden Spielen für die nächste Runde der Kreismeisterschaft qualifizieren.

Direkt im ersten Spiel musste man gegen das Emsland Gymnasium antreten und konnte sich zunächst eine sichere Führung von drei zu null herausspielen. Kurz vor Ende wurde es dann aber noch einmal knapp, denn nach einem Abstimmungsfehler und einem weiteren Tor der Emsländer, musste man die letzten zwei Minuten die knappe drei zu zwei Führung über die Zeit bringen. Letzten Endes konnte Jan Möllmann seine Abwehr aber zusammenhalten und die ersten drei Punkte waren eingefahren.

Nachdem das Spiel zwischen dem Kopernikus-Gymnasium und dem Emsland Gymnasium, trotz großer Chancen auf beiden Seiten, torlos zu Ende ging, war vor dem abschließenden Gruppenspiel klar, dass den Dionysianern ein Unentschieden zum Einzug in die nächste Runde reichen würde. Hiermit wollte man sich aber nicht zufriedengeben und spielte von Anfang an auf Sieg. Auch ein, nach einem Foul an Madaes Alkaburi, verschossener Elfmeter konnte die Schüler nicht aus der Bahn bringen. Nach zwei wunderschön herausgespielten Toren  konnte das junge und neu formierte Team sich am Ende souverän gegen das Kopernikus Gymnasium durchsetzen.

 

Mit Spannung wartet die Mannschaft um Torwart Til Nitsche auf den nächsten Gegner.

 

(Text und Foto: Michael Havers)

Gymnasium Dionysianum Rheine
Anton-Führer-Str. 2
48431 Rheine
Telefon: (0 59 71) 914 39 90
Telefax: (0 59 71) 914 39 99
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!