• Gemeinsamer Wandertag nach MS 2017
  • Proben in Heek
  • Juist 2016

  • Abitur 2018
  • Kardinaltugenden
  • Klettern auf Borkum
  • Orchester Gymnasium Dionysianum
  • Die SV auf Norderney Nov 2017
  • Kollegium 1912 mit Geheimrat Dr. Anton Führer
  • Wandertag 2017 nach Münster
  • Proben an der Landesmusikschule Heek
  • Klassenfahrt nach Juist
  • Abiturentlassung 2018
  • Klassenfahrt nach Borkum
  • Schülerorchester in St. Peter 2018
  • Abizeugnisübergabe
  • Scheveningen 2015
  • Rom 2009
  • SV-Fahrt
  • Kollegium um 1912 mit Geheimrat Dr. Anton Führer

Vortrag am 03. Mai: Afrika – Herausforderungen für eine wirksame Entwicklungspolitik

In den letzten Wochen wurde die Tragödie der Flüchtlingsbewegungen über das Mittelmeer von Afrika nach Europa von anderen Meldungen in den Medien überspielt und ein wenig aus dem allgemeinen Auge verloren.

Aber nahezu täglich versuchen Menschen,  in kleinen, nicht seetüchtigen Booten über das Mittelmeer nach Europa zu gelangen. Mit dieser gefährlichen Reise setzen sie dabei in der Hoffnung, in Europa eine bessere Zukunft zu finden, ihr Leben aufs Spiel.

Frau Dr. Julia Leininger spricht am Donnerstag, dem 03. Mai 2018, um 19:00 Uhr in der Aula des Gymnasium Dionysianum in Rheine zum Thema „Entwicklungspolitik für und mit Afrika“.

Die wird aktuelle Entwicklungsperspektiven afrikanischer Gesellschaften erläutern und auch auf die von der Politik geforderte „Bekämpfung von Fluchtursachen“ eingehen.

  • Kann Europa dazu beitragen, dass Menschen auf unserem Nachbarkontinent lebenswerte Perspektiven haben und sich stabile Existenzen aufbauen können?
  • Wie sollten wir in Europa mit den Problemen in Afrika wie Bevölkerungswachstum und Verstädterung, Auswirkungen des Klimawandels, fehlende Ordnungssysteme und Staatlichkeiten sowie Korruption umgehen?
  • Wie muss sich Entwicklungspolitik ändern?
  • Wie sollte Unterstützung gestaltet werden, um wirtschaftliche Aufbau- und Zusammenarbeit auf Augenhöhe als „Partnerschaft“ zu gestalten?
  • Wie wird aus dem Schlagwort „Fair Trade“ tatsächlich ein fairer Handel?  

Zu diesen Fragen wird Frau Dr. Leininger Stellung nehmen und Perspektiven aufzeigen.

Dr. Julia Leininger leitet am Deutschen Institut für Entwicklungspolitik (DIE) in Bonn die Abteilung “Governance, Staatlichkeit und Sicherheit“ und koordiniert die Afrikaforschung des DIE. In ihrer vergleichenden Forschung beschäftigt sie sich mit Transformation in Afrika, vor allem politische Reformen, gesellschaftlicher Wertewandel und Gewaltkonflikte. Ihr Fokus liegt dabei auf der Bedeutung von Kooperation für das Gelingen von diesen Transformationsprozessen. Sie lehrt an den Universitäten Duisburg-Essen, Konstanz und im Postgraduiertenkurs des DIE. In ihrer Politikberatung stehen die Wirksamkeit von Demokratieförderung und die internationalen Beziehungen afrikanischer Staaten im Mittelpunkt.

Der Vortrag am 03.Mai um 19:00 Uhr ist wie immer kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich (Schulklassen werden gebeten, sich über das Sekretariat des Gymnasium Dionysianum anzumelden).

 

Hinweis: Für die EK-Kurse der Q1 ist dies eine Pflichtveranstaltung, da Themen des Zentralabiturs im Mittelpunkt stehen. Befreiungen sind über Herrn Meer möglich.

 

Ankündigung

Am 05. Juni 2018 spricht Dr. Enrico Fels, Center for Global Studies der Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, zu „China – der asiatische Riese“ in der Aula (19:00 Uhr).

Am 09. Oktober spricht Dr. Guido Hitze, Leiter der   Planungsgruppe Geschichte, Politik   und Demokratie in NRW, Düsseldorf, zu „Zur Geschichte unseres Bundeslandes Nordrhein-Westfalen“ in der Aula (19:00 Uhr)

Am 13. November 2018 spricht Dr. Aleksandra Sowa, Horst Görtz Institut für Sicherheit in der Informationstechnik / zert. Datenschutzbeauftragte bei ISACA Germany Chapter e.V. zu „Sun Tsu des Cyberkrieges“.

Am 12. März 2019 spricht Prof. Dr. Herfried Münkler, Humboldt Universität Berlin, zu "Der 30jährige Krieg".

  

Durchgeführt

Das Dionysianum hat in Zusammenarbeit u.A. mit der GSP-Rheine bisher folgende Vorträge realisiert, die jeweils Bezug zu Unterrichtsinhalten der SII besaßen:

2018 März: "Sea Watch - Retten im Mittelmeer!", ein Vortrag der Gruppe Rheine.

2018 Januar: „Digitale Bildung, künstliche Intelligenz und die Arbeitswelten der Zukunft“. Herr Dr. Georg Schütte, Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung.

2017 November: „Medien - zwischen 4. Gewalt und Fakenews“. Referent Herr Roland Hindl, Chef vom Dienst im Social-Media-Team von BR24

2017 September: „Eine Nachbereitung der Bundestagswahlen vom 24. September'“. Referent - Dr. Florens Mayer (Wahlforscher infratest/dimap).

2017 September: „Was wissen wir über Litauen?“: Referent - BG Vilmantas Tamošaitis (Militärattaché der Republik Litauen).

2017 Juli: „Brauchen wir eine allg. Dienstpflicht?“. Referent - Dr. Heidinger (Bürgermeister von Dinslaken).

2017 Juni: „Die amerikanische Regierung unter Trump“. Referent - Dr. Metzinger (Politikwissenschaftler Leipzig / Gustav Stresemann Institut).

2016 November: „Zerbrechliche Staatsstrukturen in Osteuropa“. Referent -  Dr. Kai Hirschmann (Hochschullehrer für Politische Wissenschaft der Universität Bonn und Stellv. Direktor des Instituts für Terrorismusforschung und Sicherheitspolitik in Essen).

2016 September: „Nexus Wasser – Klima – Energie …zukünftiger Schwerpunkt deutscher und europäischer Außenpolitik“. Referent - Jörg Barandat (Dozent FüdBW Hamburg).

2016 Juni: „Wohlstandsmotor Europas: Der gemeinsame Markt.“ Referent - Dr. Christoph Bierbrauer, Professorship for Economics an der Cologne Businesss School.

2016 April: „Bilanz und Lehren des Afghanistaneinsatzes.“ Referent - Winfried Nachtwei (ehemaliges MdB, ehemaliger Wehrbeauftragter des Dt. Bundestags).

2016 Januar: „Terror in Paris: Frankreich und Afrika – eine besondere Beziehung.“ Referent - Michael Hellerforth (frz. Jurist und Offizier).

2015 Dezember: „Die Euro- und Griechenlandkrise 2015 – Licht am Ende des Tunnels?“ Referent - Dr. Christoph Bierbrauer, Professorship for Economics an der Cologne Businesss School.

2014 November: „Die Euthanasiegedenktstätte Bernburg“. Referentin – Ute Hoffmann (Leiterin der Gedenkstätte für die Opfer der NS-Euthanasie).

 

Ausstellungen:

2018 März: "Voll der Osten - Leben in der DDR". BUNDESSTIFTUNG ZUR AUFARBEITUNG DER SED-DIKTATUR UND DEM DEUTSCHEN HISTORISCHEN MUSEUM.

2017 März: „Der Kommunismus in seinem Zeitalter“. BUNDESSTIFTUNG ZUR AUFARBEITUNG DER SED-DIKTATUR UND DEM DEUTSCHEN HISTORISCHEN MUSEUM.

2016 November: „Der Kalte Krieg“. BERLINER KOLLEG KALTER KRIEG UND DER BUNDESSTIFTUNG AUFARBEITUNG DER SED-DIKTATUR.

2016 Juni: „Hans Calmeyer und die Judenrettung in den Niederlanden“. ERICH MARIA REMARQUE-FRIEDENSZENTRUM.

2015 November: „Der Weg zur Dt. Einheit“. BUNDESSTIFTUNG ZUR AUFARBEITUNG DER SED-DIKTATUR UND AUSWÄRTIGES AMT.

2015 Juli: „Was heißt hier Frieden?“. Volksbund Kriegsgräberfürsorge.

Tags: Fordern mit Projekten oder Vorträgen am Dionysianum - fachliches Lernen

Gymnasium Dionysianum Rheine
Anton-Führer-Str. 2
48431 Rheine
Telefon: (0 59 71) 914 39 90
Telefax: (0 59 71) 914 39 99
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!