• Dionysianum Januar 2019 (lieben Dank an Nils Prior)

  • Englandaustausch - Lake District
  • Gemeinsamer Wandertag nach MS 2017
  • Proben in Heek
  • Juist 2016

  • Abitur 2018
  • Kardinaltugenden
  • Klettern auf Borkum
  • Orchester Gymnasium Dionysianum
  • Die SV auf Norderney Nov 2017
  • Kollegium 1912 mit Geheimrat Dr. Anton Führer
  • 10. Januar 2019 (c) Nils Prior
  • Englandaustausch - Lake District
  • Wandertag 2017 nach Münster
  • Proben an der Landesmusikschule Heek
  • Klassenfahrt nach Juist
  • Abiturentlassung 2018
  • Klassenfahrt nach Borkum
  • Schülerorchester in St. Peter
  • Abizeugnisübergabe
  • Scheveningen 2015
  • Rom 2009
  • SV-Fahrt
  • Kollegium um 1912 mit Geheimrat Dr. Anton Führer

Impressionen der Romfahrt GK Latein Q1/2

Am Samstag hat die Reisegruppe von Frau Herrmann Ostia besucht.

In Ostia konnten wir viele Ruinen und Grundrisse einer antiken Römerstadt, welche im Volksmund auch als „zweites Pompeji“ bekannt ist, bewundern.

Danach sind wir gelassen zum Strand gefahren, wo wir uns mit schönem Meerblick von dem Rundgang ausruhen konnten.

Nachdem wir uns mit einem Eis gestärkt haben sind wir zurück nach Rom gefahren, wo wir den Abend gemeinsam entspannt ausklingen haben lassen.

Text: J. Gövert, S. Gansfort, V. Bußmann

 

Das Theater in Ostia Antica mit etwas weniger Dionysianern als 2009 (Foto im Forum).

Foto: C. Burrichter

 

Am letzten Tag in Rom ging es zur Katakombe San Callisto im Süd-Osten Roms. Nach einer langen, anstrengenden Wanderung bei strahlendem Sonnenschein erreichten wir die in der Nähe der Via Appia gelegene Katakombe.

Wir wurden über die Katakomben und ihre Funktion als christliche Grabstätte aufgeklärt. Die San Callisto Katakombe  erstreckt sich über 20 km und besteht aus 4 Stockwerken in bis zu 45 m Tiefe. Insgesamt wurden eine halbe Millionen Menschen im unterirdischen Tunnelsystem bestattet, 40% waren Kinder im Alter von 0 bis 10 Jahren. Die Gräber sind Löcher gewesen, die mit einer Platte geschlossen und mit christlichen Symbolen verziert wurden. Es gab verschiedene Gräber: Loculi (klein und in Masse für die Armen), Arkusolgräber (große Gräber für Familien des Mittelstandes) und Cubicula (eigene, verzierte  Räume für die reiche Bevölkerung). Die Führung war insgesamt sehr informativ und spannend. Zum Abschluss haben wir noch eine Stadtrundfahrt in einem Bus gemacht und dabei die Exkursion nochmal Revue passieren lassen. Bei kaltem Wind begegneten uns viele Bauwerke und Plätze, die wir die Tage vorher erkundet hatten. Gegen Abend ging es dann in den Bus,  um die Rückfahrt zum Dio anzutreten.

 

An der Callixtuskatakombe.

Text: A. Runge, N. Schwabendissen; Foto: A. Hermann

Tags: Klassen- und Studienfahrten am Dionysianum - soziales Lernen

Gymnasium Dionysianum Rheine
Anton-Führer-Str. 2
48431 Rheine
Telefon: (0 59 71) 914 39 90
Telefax: (0 59 71) 914 39 99
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!