• 2019 Q2 in Bruessel bei der EU / am Atomium

  • Kardinaltugenden
  • Proben in Heek
  • SoR - Gedenken an Hanau
  • Englandaustausch - Lake District
  • Juist 2016

  • Abitur 2021
  • Stufe 5: Theatertag OS 2019
  • Dionysianum Januar 2019 (lieben Dank an Nils Prior)

  • Instrumentalpraktischer Unterricht - Bläser
  • Orchester Gymnasium Dionysianum
  • Sonnenaufgang
  • Die SV auf Norderney Nov 2017
  • Gemeinsamer Wandertag nach MS 2017
  • 2021: Studienfahrten Q2 nach Freiburg, Trier und Sylt
  • Kollegium 1912 mit Geheimrat Dr. Anton Führer
  • Klettern auf Borkum
  • 2000: Dionysianum - Kleihuesbau
  • 2020: Musische Tage SII - Orchester und Chor - an der Landesakademie in Heek
  • Abiturientia 2021 - Mottotag Nikolaus
  • Studienfahrt nach Brüssel zur EU / am Atomium
  • 2009: Die vier Tugenden - ein Geschenk des VAD
  • Abiturientia 2020 - Mottotag Oktoberfest
  • 1912: Dionysianum - Große Pause
  • Proben an der Landesmusikschule Heek
  • SoR: Schule ohne Rassismus / Schule mit Courage
  • Englandaustausch - Lake District
  • Klassenfahrt nach Juist
  • 2021: Abiturentlassung
  • 2019: Stufe 5 - Theatertag in OS
  • 10. Januar 2019 (c) Nils Prior
  • 2013: Abiturentlassfeier des Doppeljahrgangs G8/G9
  • 5 - 7: Instrumentalpraktischer Unterricht - Bläser / Oberstufenorchester in Heek
  • 1906: Dionysianum - Frankebau
  • Inschrift am Frankebau
  • Schülerorchester in St. Peter
  • 12.02.2020 Sonnenaufgang, (c) Jana Temke
  • SV-Fahrt
  • 2017: Wandertag nach Münster
  • 2021: Studienfahrten Q2 nach Freiburg, Trier und Sylt
  • 2015: Gemeinsamer Wandertag nach Scheveningen
  • 1912: Kollegium mit Geheimrat Dr. Anton Führer
  • Klassenfahrt nach Borkum
  • 2009: Gemeinsame Fahrt nach Rom zum 350. Jubiläum
  • Startseite
  • Fordern mit Projekten, Ausstellungen oder Vorträgen am Dionysianum - fachliches Lernen

Félicitations! - Endspurt zum Erfolg

Auch in diesem Schuljahr gab es wieder sehr erfolgreiche DELF-Prüflinge am Dio: 

Während ein Großteil bereits im ersten Halbjahr die Prüfungen erfolgreich meisterte, nahmen einige noch in der letzten Klassenarbeitsphase die DELF-Prüfung zusätzlich auf sich. 

Somit konnten jetzt die Januar-Urkunden verteilt und die tollen Juni-Ergebnisse verkündet werden. 

Alle Schülerinnen und Schüler bewiesen sich in den vier Kompetenzbereichen Hörverstehen, Leseverstehen, Textproduktion und Sprechen, sodass die ersten schulexternen Diplome nun schon in der 7. (und 8.) Klasse erworben wurden. Die Prüfungen wurden wie jedes Jahr durch "echte" Franzosen abgenommen, sodass alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer in ihrer noch jungen Französischkarriere bereits mit Muttersprachlern gesprochen und ihre Kommunikationsfähigkeit unter Beweis gestellt haben. Von "Der Prüfer hat sooooo schnell gesprochen!" bis "Ich habe den einfach zugelabert!" gab es verschiedenste Reaktionen nach den mündlichen Prüfungen, aber alle hatten dabei schon ein Lächeln im Gesicht.

Das Dio gratuliert herzlich zum bestandenen A1-Niveau:

Benjamin Arheiliger, Sofia Ben Abdallah, Lars Bieker, Erik Djuka, Jule Eilting, Hanna Gehring, Meret Kaiser, Mia Kaiser, Johannes Lanver, Merle Loh, Lucas Nasch Mika Nienhaus, Ilka Poggemann, Lisann Robers, Anna Maria Roß, Bastian Sandmann und Marcella Winter

 

Herzlichen Glückwunsch auch zum bestandenen A2: 

Leonie Bertling, Bjarne de Buhr, Erja Drewes, Finja Engler, Nele Lammers, Darleen Rosenmüller und Laureen Vogt

 

 

(Text u. Bilder: M. Witczak)

 

MINT: Vortrag über Fledermäuse

Den Vortrag hat Dipl. Landschaftsökologe Axel Donning gehalten, der im Sommer auch Fledermaus-Exkursionen im Bentlager Wald durchführt. (Veranstaltungen können über die VHS Rheine gebucht werden)

Die Initiative Axel Donning einzuladen beruht auf der Idee, heimischen Fledermäusen im Dach oder Turm der Petrikirche ein Quartier zu schaffen. Gemeinsam mit dem Nabu werden derzeit Möglichkeiten der Realisierung gesucht.

Durch den Vortrag wurden die Schüler der Jgst. 5 für Fledermäuse begeistert und ihnen der Schutz dieser Säugetiere bewusst gemacht. Da Fledermäuse nur ein Jungtier im Jahr aufziehen, haben Dezimierungen der Arten langanhaltende Auswirkungen auf ihre Populationen.

Axel Donning zeigte den Schülern zahlreiche interessante Bilder über die unterschiedlichen Fledermäuse und ihrer Quartiere in Rheine und Umgebung. Er konnte den SuS auch die Angst vor Vampiren nehmen, die es weder in Deutschland noch in Transsilvanien gibt. Lediglich in Mittel- und Südamerika könnte man sie treffen.

Für eine der fünften Klassen steht nun noch eine nächtliche Exkursion in den Bentlager Wald auf dem Programm und alle sind schon sehr gespannt, welche der vorgestellten Arten sie dort zu Gesicht bekommen.

Expertenvorträge am Gymnasium Dionysianum


Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Lehrerinnen und Lehrer,

die vier Schülerinnen und Schüler der Klassen 6a und 6c laden euch/Sie herzlich zu den Expertenvorträgen des Forder-Förder-Projekts ein.
Am Freitag, den 06.07.2018 werden in der Petri-Kirche des Gymnasium Dionysianum in der 5. Stunde (11:35 Uhr) Kurzvorträge von Experten zu folgenden Themen gehalten:
⦁    Wie unterscheiden sich Herakles und Percy Jackson? (Klara Sondermann)
⦁    Sind die Olympischen Spiele noch zeitgemäß? (Leonard Hüppop)
⦁    Wie funktionieren Bitcoin und andere Kryptowährungen? (Malte Dudek)
⦁    Inwiefern beeinflusst die Digitalisierung unser Leben in der Zukunft? (Sophie Upmann)

Wir freuen uns über euren/Ihren Besuch, Malte Dudek (6a), Leonard Hüppop (6c), Sophie Upmann (6c), Klara Sondermann (6c).
Anne Höfer und Sarah Fournier

Vortrag am 05. Juni: „China – der asiatische Riese“

Wir laden Sie herzlich zur nächsten Veranstaltung in das Gymnasium Dionysianum ein: Vortrag mit anschließender Aussprache zum Thema „China – der asiatische Riese“. 

Referent: Dr. Enrico Fels, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Center for Global Studies (CGS) der Universität Bonn, Dienstag, 05. Juni 2018, 19:00 Uhr
Gymnasium Dionysianum, Anton-Führer-Strasse 2, 48431 Rheine

Zur Veranstaltung: 
Dr. Enrico Fels hat einen Bachelor in Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Germanistik von der Ruhr-Universität Bochum sowie einen Master of Arts in Strategic Studies der Australian National University. Seine Promotion erwarb er an der Universität Bonn.

Er leitet in Bonn die Forschungsgruppe „Sicherheit und Diplomatie“ am CGS. Seine Forschungsinteressen umfassen Fragen der traditionellen und nicht-traditionellen Sicherheitsforschung sowie strategische Konsequenzen eines aufsteigenden Asien für Europa. Er publiziert regelmäßig in Büchern und Fachzeitschriften.

In seinem Vortrag wird er sowohl auf die wachsende Rolle und Bedeutung Chinas in Asien, Chinas Seidenstraßenstrategie und auf die Konsequenzen dieser Entwicklungen für Europa eingehen.

Gemäß den Überlegungen zu Beginn des Jahres ist der Vortrag verpflichtend zumindest für die EF Gk Geschichte.

=> https://www.politik-soziologie.uni-bonn.de/de/institut/lehrkoerper/prof.-dr.-xuewu-gu/mitarbeiter/enrico-fels-ma

 

Ankündigung

Am 09. Oktober 2018 spricht Dr. Guido Hitze, Leiter der Planungsgruppe Geschichte, Politik und Demokratie in NRW, Düsseldorf, zu „Zur Geschichte unseres Bundeslandes Nordrhein-Westfalen“ in der Aula (19:00 Uhr)

Am 13. November 2018 spricht Dr. Aleksandra Sowa, Horst Görtz Institut für Sicherheit in der Informationstechnik / zert. Datenschutzbeauftragte bei ISACA Germany Chapter e.V. zu „Sun Tsu des Cyberkrieges“.

Am 12. März 2019 spricht Prof. Dr. Herfried Münkler, Humboldt Universität Berlin, zu "Der 30jährige Krieg".

  

Durchgeführt

Das Dionysianum hat in Zusammenarbeit u.A. mit der GSP-Rheine bisher folgende Vorträge realisiert, die jeweils Bezug zu Unterrichtsinhalten der SII besaßen:

2018 Juni: „China – der asiatische Riese“, Dr. Enrico Fels, Center for Global Studies der Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn.

2018 März: „Entwicklungspolitik für und mit Afrika“, Dr. Julia Leininger, Deutschen Institut für Entwicklungspolitik (DIE) in Bonn die Abteilung “Governance, Staatlichkeit und Sicherheit“.

2018 März:  "Sea Watch - Retten im Mittelmeer!", ein Vortrag der Gruppe Rheine.

2018 Januar: „Digitale Bildung, künstliche Intelligenz und die Arbeitswelten der Zukunft“. Dr. Georg Schütte, Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung.

2017 November: „Medien - zwischen 4. Gewalt und Fakenews“. Referent Roland Hindl, Chef vom Dienst im Social-Media-Team von BR24

2017 September: „Eine Nachbereitung der Bundestagswahlen vom 24. September'“. Referent - Dr. Florens Mayer (Wahlforscher infratest/dimap).

2017 September: „Was wissen wir über Litauen?“: Referent - BG Vilmantas Tamošaitis (Militärattaché der Republik Litauen).

2017 Juli: „Brauchen wir eine allg. Dienstpflicht?“. Referent - Dr. Heidinger (Bürgermeister von Dinslaken).

2017 Juni: „Die amerikanische Regierung unter Trump“. Referent - Dr. Metzinger (Politikwissenschaftler Leipzig / Gustav Stresemann Institut).

2016 November: „Zerbrechliche Staatsstrukturen in Osteuropa“. Referent -  Dr. Kai Hirschmann (Hochschullehrer für Politische Wissenschaft der Universität Bonn und Stellv. Direktor des Instituts für Terrorismusforschung und Sicherheitspolitik in Essen).

2016 September: „Nexus Wasser – Klima – Energie …zukünftiger Schwerpunkt deutscher und europäischer Außenpolitik“. Referent - Jörg Barandat (Dozent FüdBW Hamburg).

2016 Juni: „Wohlstandsmotor Europas: Der gemeinsame Markt.“ Referent - Dr. Christoph Bierbrauer, Professorship for Economics an der Cologne Businesss School.

2016 April: „Bilanz und Lehren des Afghanistaneinsatzes.“ Referent - Winfried Nachtwei (ehemaliges MdB, ehemaliger Wehrbeauftragter des Dt. Bundestags).

2016 Januar: „Terror in Paris: Frankreich und Afrika – eine besondere Beziehung.“ Referent - Michael Hellerforth (frz. Jurist und Offizier).

2015 Dezember: „Die Euro- und Griechenlandkrise 2015 – Licht am Ende des Tunnels?“ Referent - Dr. Christoph Bierbrauer, Professorship for Economics an der Cologne Businesss School.

2014 November: „Die Euthanasiegedenktstätte Bernburg“. Referentin – Ute Hoffmann (Leiterin der Gedenkstätte für die Opfer der NS-Euthanasie).

 

Ausstellungen:

2018 März: "Voll der Osten - Leben in der DDR". BUNDESSTIFTUNG ZUR AUFARBEITUNG DER SED-DIKTATUR UND DEM DEUTSCHEN HISTORISCHEN MUSEUM.

2017 März: „Der Kommunismus in seinem Zeitalter“. BUNDESSTIFTUNG ZUR AUFARBEITUNG DER SED-DIKTATUR UND DEM DEUTSCHEN HISTORISCHEN MUSEUM.

2016 November: „Der Kalte Krieg“. BERLINER KOLLEG KALTER KRIEG UND DER BUNDESSTIFTUNG AUFARBEITUNG DER SED-DIKTATUR.

2016 Juni: „Hans Calmeyer und die Judenrettung in den Niederlanden“. ERICH MARIA REMARQUE-FRIEDENSZENTRUM.

2015 November: „Der Weg zur Dt. Einheit“. BUNDESSTIFTUNG ZUR AUFARBEITUNG DER SED-DIKTATUR UND AUSWÄRTIGES AMT.

2015 Juli: „Was heißt hier Frieden?“. Volksbund Kriegsgräberfürsorge.

Bibliotheksaktion zum Welttag des Buches

Passend zum Welttag des Buches führte unsere Dio-Schülerbibliothek in diesem Jahr eine tolle Aktion durch: Alle Schülerinnen und Schüler waren dazu aufgefordert, dem Team ihre Lieblingsbücher zu nennen, um u. a. eine Inspiration für Neuanschaffungen zu haben.

Aktuell werden viele Titel präsentiert oder eben erworben, die dann in Kürze zur Verfügung stehen.

Als Siegerbuch wurde „Gelöscht“ von Teri Tery ermittelt, das Rosa Bröskamp in den Lostopf gelegt hatte. Dieser erste Band einer Trilogie ist bestellt und steht bald allen Interessierten zur Verfügung.

 

 

(Foto: K. Drobietz, Text: M. Witczak)

Jahrgang 8: Zeitungsprojekt: Klasse!

Im Rahmen des Deutschunterrichts besuchten die Klassen 8b und 8c mit Frau Sterthaus und Frau Angermann die Redaktion der MV in Rheine. Nach einem Einführungsfilm wurde den Schülerinnen und Schülern vor allem die digitale Abteilung vorgestellt - endlich einmal sah man das, was man in der Klasse 5 im Medientraining gelernt hatte: Wie geht man bei der Zeitung z.B. mit Bildrechten um? Auch spannend für alle war es, in der Redaktion den Tagesablauf eines Journalisten kennenzulernen. "Klasse!" hat sich also wirklich gelohnt! 

 

 

(Bilder: L. Sterthaus, Text: M. Witczak)

Vortrag am 03. Mai: Afrika – Herausforderungen für eine wirksame Entwicklungspolitik

In den letzten Wochen wurde die Tragödie der Flüchtlingsbewegungen über das Mittelmeer von Afrika nach Europa von anderen Meldungen in den Medien überspielt und ein wenig aus dem allgemeinen Auge verloren.

Aber nahezu täglich versuchen Menschen,  in kleinen, nicht seetüchtigen Booten über das Mittelmeer nach Europa zu gelangen. Mit dieser gefährlichen Reise setzen sie dabei in der Hoffnung, in Europa eine bessere Zukunft zu finden, ihr Leben aufs Spiel.

Frau Dr. Julia Leininger spricht am Donnerstag, dem 03. Mai 2018, um 19:00 Uhr in der Aula des Gymnasium Dionysianum in Rheine zum Thema „Entwicklungspolitik für und mit Afrika“.

Die wird aktuelle Entwicklungsperspektiven afrikanischer Gesellschaften erläutern und auch auf die von der Politik geforderte „Bekämpfung von Fluchtursachen“ eingehen.

  • Kann Europa dazu beitragen, dass Menschen auf unserem Nachbarkontinent lebenswerte Perspektiven haben und sich stabile Existenzen aufbauen können?
  • Wie sollten wir in Europa mit den Problemen in Afrika wie Bevölkerungswachstum und Verstädterung, Auswirkungen des Klimawandels, fehlende Ordnungssysteme und Staatlichkeiten sowie Korruption umgehen?
  • Wie muss sich Entwicklungspolitik ändern?
  • Wie sollte Unterstützung gestaltet werden, um wirtschaftliche Aufbau- und Zusammenarbeit auf Augenhöhe als „Partnerschaft“ zu gestalten?
  • Wie wird aus dem Schlagwort „Fair Trade“ tatsächlich ein fairer Handel?  

Zu diesen Fragen wird Frau Dr. Leininger Stellung nehmen und Perspektiven aufzeigen.

Dr. Julia Leininger leitet am Deutschen Institut für Entwicklungspolitik (DIE) in Bonn die Abteilung “Governance, Staatlichkeit und Sicherheit“ und koordiniert die Afrikaforschung des DIE. In ihrer vergleichenden Forschung beschäftigt sie sich mit Transformation in Afrika, vor allem politische Reformen, gesellschaftlicher Wertewandel und Gewaltkonflikte. Ihr Fokus liegt dabei auf der Bedeutung von Kooperation für das Gelingen von diesen Transformationsprozessen. Sie lehrt an den Universitäten Duisburg-Essen, Konstanz und im Postgraduiertenkurs des DIE. In ihrer Politikberatung stehen die Wirksamkeit von Demokratieförderung und die internationalen Beziehungen afrikanischer Staaten im Mittelpunkt.

Der Vortrag am 03.Mai um 19:00 Uhr ist wie immer kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich (Schulklassen werden gebeten, sich über das Sekretariat des Gymnasium Dionysianum anzumelden).

 

Hinweis: Für die EK-Kurse der Q1 ist dies eine Pflichtveranstaltung, da Themen des Zentralabiturs im Mittelpunkt stehen. Befreiungen sind über Herrn Meer möglich.

 

Ankündigung

Am 05. Juni 2018 spricht Dr. Enrico Fels, Center for Global Studies der Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, zu „China – der asiatische Riese“ in der Aula (19:00 Uhr).

Am 09. Oktober spricht Dr. Guido Hitze, Leiter der   Planungsgruppe Geschichte, Politik   und Demokratie in NRW, Düsseldorf, zu „Zur Geschichte unseres Bundeslandes Nordrhein-Westfalen“ in der Aula (19:00 Uhr)

Am 13. November 2018 spricht Dr. Aleksandra Sowa, Horst Görtz Institut für Sicherheit in der Informationstechnik / zert. Datenschutzbeauftragte bei ISACA Germany Chapter e.V. zu „Sun Tsu des Cyberkrieges“.

Am 12. März 2019 spricht Prof. Dr. Herfried Münkler, Humboldt Universität Berlin, zu "Der 30jährige Krieg".

  

Durchgeführt

Das Dionysianum hat in Zusammenarbeit u.A. mit der GSP-Rheine bisher folgende Vorträge realisiert, die jeweils Bezug zu Unterrichtsinhalten der SII besaßen:

2018 März: "Sea Watch - Retten im Mittelmeer!", ein Vortrag der Gruppe Rheine.

2018 Januar: „Digitale Bildung, künstliche Intelligenz und die Arbeitswelten der Zukunft“. Herr Dr. Georg Schütte, Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung.

2017 November: „Medien - zwischen 4. Gewalt und Fakenews“. Referent Herr Roland Hindl, Chef vom Dienst im Social-Media-Team von BR24

2017 September: „Eine Nachbereitung der Bundestagswahlen vom 24. September'“. Referent - Dr. Florens Mayer (Wahlforscher infratest/dimap).

2017 September: „Was wissen wir über Litauen?“: Referent - BG Vilmantas Tamošaitis (Militärattaché der Republik Litauen).

2017 Juli: „Brauchen wir eine allg. Dienstpflicht?“. Referent - Dr. Heidinger (Bürgermeister von Dinslaken).

2017 Juni: „Die amerikanische Regierung unter Trump“. Referent - Dr. Metzinger (Politikwissenschaftler Leipzig / Gustav Stresemann Institut).

2016 November: „Zerbrechliche Staatsstrukturen in Osteuropa“. Referent -  Dr. Kai Hirschmann (Hochschullehrer für Politische Wissenschaft der Universität Bonn und Stellv. Direktor des Instituts für Terrorismusforschung und Sicherheitspolitik in Essen).

2016 September: „Nexus Wasser – Klima – Energie …zukünftiger Schwerpunkt deutscher und europäischer Außenpolitik“. Referent - Jörg Barandat (Dozent FüdBW Hamburg).

2016 Juni: „Wohlstandsmotor Europas: Der gemeinsame Markt.“ Referent - Dr. Christoph Bierbrauer, Professorship for Economics an der Cologne Businesss School.

2016 April: „Bilanz und Lehren des Afghanistaneinsatzes.“ Referent - Winfried Nachtwei (ehemaliges MdB, ehemaliger Wehrbeauftragter des Dt. Bundestags).

2016 Januar: „Terror in Paris: Frankreich und Afrika – eine besondere Beziehung.“ Referent - Michael Hellerforth (frz. Jurist und Offizier).

2015 Dezember: „Die Euro- und Griechenlandkrise 2015 – Licht am Ende des Tunnels?“ Referent - Dr. Christoph Bierbrauer, Professorship for Economics an der Cologne Businesss School.

2014 November: „Die Euthanasiegedenktstätte Bernburg“. Referentin – Ute Hoffmann (Leiterin der Gedenkstätte für die Opfer der NS-Euthanasie).

 

Ausstellungen:

2018 März: "Voll der Osten - Leben in der DDR". BUNDESSTIFTUNG ZUR AUFARBEITUNG DER SED-DIKTATUR UND DEM DEUTSCHEN HISTORISCHEN MUSEUM.

2017 März: „Der Kommunismus in seinem Zeitalter“. BUNDESSTIFTUNG ZUR AUFARBEITUNG DER SED-DIKTATUR UND DEM DEUTSCHEN HISTORISCHEN MUSEUM.

2016 November: „Der Kalte Krieg“. BERLINER KOLLEG KALTER KRIEG UND DER BUNDESSTIFTUNG AUFARBEITUNG DER SED-DIKTATUR.

2016 Juni: „Hans Calmeyer und die Judenrettung in den Niederlanden“. ERICH MARIA REMARQUE-FRIEDENSZENTRUM.

2015 November: „Der Weg zur Dt. Einheit“. BUNDESSTIFTUNG ZUR AUFARBEITUNG DER SED-DIKTATUR UND AUSWÄRTIGES AMT.

2015 Juli: „Was heißt hier Frieden?“. Volksbund Kriegsgräberfürsorge.

In der „Welt der Griechen“

Die Teilnehmer des Forderkurses „Antike Kulturen: Griechenland“ unter Leitung von Lateinlehrerin Frau Hermann nahmen im letzten Herbst am landesweiten Wettbewerb „Aus der Welt der Griechen“, ausgerichtet vom Neuen Gymnasium Bochum, teil. Die Aufgabe bestand darin, nach Auseinandersetzung mit dem Mythos von Dädalus und Ikarus ein aussagekräftiges Ausmalbuch zu gestalten.

Heute bekamen die Schüler der 7. und 8. Jahrgangsstufe ihre Urkunden. Auf dem Bild von links nach rechts sind zu sehen: Liza-Marie Speer, Mariella Wiegmann, Anusha Karki, Fabienne Roß und Lukas Osobase.

Text und Foto: A. Hermann

Gymnasium Dionysianum Rheine
Anton-Führer-Str. 2
48431 Rheine
Telefon: (0 59 71) 914 39 90
Telefax: (0 59 71) 914 39 99
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!