• Instrumentalpraktischer Unterricht - Bläser
  • Abi 2022 - Mottotag - Buchstabenhelden
  • 2022: SV lädt die 5er ein!
  • Proben in Heek
  • Kardinaltugenden
  • 2021: Studienfahrten Q2 nach Freiburg, Trier und Sylt
  • Abitur 2021
  • Die SV auf Norderney Nov 2017
  • 2019 Q2 in Bruessel bei der EU / am Atomium

  • Klettern auf Borkum
  • Sonnenaufgang
  • Abi 2020 - Mottotag
  • 2021 Mottotag: Nikolaus
  • Orchester Gymnasium Dionysianum
  • Europatag am Dionysianum
  • Juist 2016

  • Stufe 5: Theatertag OS 2019
  • 1912 Dionysianum: Große Pause
  • NRW-Tag am Dionysianum
  • Dionysianum Januar 2019 (lieben Dank an Nils Prior)

  • SoR - Gedenken an Hanau
  • Englandaustausch - Lake District
  • Kollegium 1912 mit Geheimrat Dr. Anton Führer
  • Gemeinsamer Wandertag nach MS 2017
  • 5 - 7: Instrumentalpraktischer Unterricht - Bläser / Oberstufenorchester in Heek
  • Abiturientia 2022 - Mottotag "Anfangsbuchstaben" - sprich: Jeder sucht sich eine Verkleidung passend zum Anfangsbuchstaben des Vornamens!
  • 2022: SV lädt die 5er ein!
  • Proben an der Landesmusikschule Heek
  • 2009: Die vier Tugenden - ein Geschenk des VAD
  • 2021: Studienfahrten Q2 nach Freiburg, Trier und Sylt
  • 2022: Abiturentlassung
  • SV-Fahrt / SV-Seminar
  • Studienfahrt nach Brüssel zur EU / am Atomium
  • Inschrift am Frankebau
  • Klassenfahrt nach Borkum
  • 12. Februar 2020 Sonnenaufgang, (c) Jana Temke
  • 2009: Gemeinsame Fahrt nach Rom zum 350. Jubiläum
  • Abiturientia 2020 - Mottotag Oktoberfest
  • Abiturientia 2021 - Mottotag Nikolaus
  • Schülerorchester in St. Peter
  • 09. Mai 2022: Europatag am Dionysianum
  • Klassenfahrt nach Juist
  • 2019: Stufe 5 - Theatertag in OS
  • 1912: Dionysianum - Große Pause
  • 23. August 2022: 75 Jahre NRW
  • 2000: Dionysianum - Kleihuesbau
  • 2013: Abiturentlassfeier des Doppeljahrgangs G8/G9
  • 10. Januar 2019 (c) Nils Prior
  • SoR: Schule ohne Rassismus / Schule mit Courage
  • 2015: Gemeinsamer Wandertag nach Scheveningen
  • 1906: Dionysianum - Frankebau
  • Englandaustausch - Lake District
  • 1912: Kollegium mit Geheimrat Dr. Anton Führer
  • 2020: Musische Tage SII - Orchester und Chor - an der Landesakademie in Heek
  • 2017: Wandertag nach Münster
  • Startseite
  • FREMDSPRACHEN, Austausche am Gymnasium Dionysianum Rheine - Fordern / fachliches Lernen / bilinguale Module

Portugal-Austausch: Der Countdown läuft...

Die Vorfreude auf den Austausch mit Schüler:innen der Partnerstadt Leiria in Portugal  ist in den Gesichtern der Teilnehmerinnen des Gymnasiums Dionysianum deutlich zu erkennen. Letzten Freitag fand die letzte Informationsveranstaltung des Städtepartnerschaftsvereins Rheine e.V. statt. Nach der langen Pause wegen der Pandemie dürfen sich 16 Schüler:innen endlich wieder auf eine Begegnung mit Jugendlichen aus der Partnerstadt Rheines freuen. Das Dionysianum schickt in diesem Jahr Schülerinnen aus der Q2 und Q1 als Botschafterinnen des Dionysianums, der Stadt Rheine und natürlich von Deutschland am 3. Oktober 2022 auf die Reise. Mit Spannung werden die Gastschüler:innen erwartet, und auch wenn es schon einen digitalen Austausch gab, wird die erste persönliche Begegnung sicherlich aufregend sein. Neben einem Schulbesuch steht die Erkundung der Stadt Leiria, ein Ausflug zum Atlantischen Ozean, der Besuch der Stadt Lissabon und vieles mehr sowie eine große Abschiedsparty auf dem Programm. 

 

Wir freuen uns jetzt schon auf die Berichte und Fotos der Schülerinnen aus Portugal und den Gegenbesuch der Portugies:innen im November in Rheine und sagen "Adeus!" an unsere Schülerinnen  und "Obrigado!" an die Organisatoren!

 

(M. Maasen)

Frankreichprojekt startet in die erste Phase

Heute startet die erste Phase des diesjährigen Frankreichprojekts: Die Briefe unserer Austauschpartner und -partnerinnen aus Frontenay Rohan Rohan sind eingetroffen und wurden nun von den 33 Teilnehmer:innen des Dios neugierig gelesen und bestaunt. Mit vielen Fotos und konkreten Angaben zu Hobbys, Familie, Haustieren, sowie den Kontaktdaten der soziale Medien ermöglichen diese Briefe nun eine erste Kontaktaufnahme mit den gleichaltrigen Projektpartnern. Zeitgleich wurden unsere Briefe am Collège Albert Camus verteilt und nun darf eifrig gechattet, gesnapt, gemailt,... werden.

In der Aula wurde zunächst das Programm der Hauptphase - unserer Reise in den Elsass zum internationalen Zentrum Albert Schweitzer im November 2022 vorgestellt. Unter dem Oberthema: "Les relations franco-allemandes entre passé et avenir - Vergangenheit und Zukunft der deutsch-französischen Beziehungen" stehen neben Gedenkstättenarbeit und einem Besuch der Maginot-Linie gemeinsame Kennenlern- und Sprachspiele auf dem Programm. Eine Rallye in Niederbronns-les-Bains und Wanderungen in der näheren Umgebung sowie ein workshop-Tag mit Projektarbeit in gemischten deutsch-französischen Gruppen ermöglicht kreative Arbeit und aktive Völkerverständigung. Ein Höhepunkt der Fahrt wird sicher der Besuch im Europaparlament in Straßburg sein. Die Gruppen hoffen, dort ihre jeweiligen Europaabgeordneten treffen zu können und dadurch mehr über ihre Arbeit für unser demokratisches Europa zu erfahren. 

Viel Spaß beim (digitalen) Kennenlernen in der deutsch-französischen Gruppe!

Karin Schulz-Bennecke

 

Fotos: J. Wenning, K. Schulz-Bennecke

 

 

Übergabe des Cambridge C1 Zertifikats

Nun halten sie es endlich in den Händen, ihr Cambridge C1 Advanced Certificat!

Fast ein Schuljahr lang bereiteten sich 11 Schülerinnen und Schüler des Gymnasium Dionysianum und des Emsland Gymnasium auf die Prüfung vor. Während andere am Freitagnachmittag schon im Wochenendmodus waren, setzten sie sich mit den Feinheiten der englischen Grammatik auseinander, spielten Interviews durch, übten sich im Textverständnis.

Doch die Arbeit hat sich gelohnt: Das Cambridge C1 Zertifikat wird weltweit von Arbeitgebern und Universitäten als Nachweis fortgeschrittener Englischkenntnisse anerkannt.

Wir gratulieren herzlich zu diesem schönen Erfolg! 

(S. Angermann)

Auf zum Schüleraustausch 2023!

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

folgende Mail erreichte mich aus D'dorf: "Mit dieser E-Mail übersende ich Ihnen einen Überblick über das aktuelle Programmangebot des Internationalen Austauschs für das Schuljahr 2022/2023. Bitte geben Sie die darin enthaltenen Informationen an Ihr Kollegium und an Ihre Schülerinnen und Schüler weiter. [...]"

Interessant sind sicherlich die Informationen ab Seite 6 im beiliegendem pdf oder die Links.

Bei Fragen zum schulischen Ablauf wenden Sie sich bitte an die Koordinationen Oberstufe und Mittelstufe, Herrn Havers (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) und Frau Tegethoff (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!), oder an Frau Maasen (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!), die die Schüleraustausche am Dionysianum koordiniert.

Mit freundlichen Grüßen

Oliver Meer

 

=> https://www.brd.nrw.de/themen/schule-bildung/internationaler-austausch 

=> https://www.dionysianum.de/index.php/unsere-schule/soziales-lernen/partnerschaften 

=> https://www.dionysianum.de/index.php/aktuelles/199-nachrichten/news/news-schuljahr-2013-2014/692-austausch-u-internationales-fuer-schulen-in (Merkblätter, Anträge)

 

Rendez-vous mit einem französischen Theaterstück

„Rendez-vous Paris“: Paris erleben – in der métro und umzu: Das durften heute die Schülerinnen und Schüler aus den Französischkursen den 7. und 8. Klassen. „Isabelle avec son parapluie“ nahm einige von ihnen mit auf eine touristische Führung, die an der Bastille startete. Durch die ganze Stadt ging es, Barbès, Chinatown, bis hin zum Père Lachaise, dem berühmtesten Friedhof von Paris mit all seinen Berühmtheiten. Begleitet hat die Touristengruppe mehr oder weniger eine junge Frau, die auf der Suche nach ihrer Internetbekanntschaft „Victor Noir“ war. Gefunden hat sie ihn am Ende nicht, aber dafür bekam sie eine Menge neuer Eindrücke und lernte per vierfacher „Zufallsbekanntschaft“ Victor LeBlanc kennen. Auf schülernahe Art und Weise abwechselnd auf deutsch und französisch stellten Astrid Sacher und Frédéric Camus in diversesten Rollen eine muntere Parisrundreise an „reale“ Orte vor, die bestimmt einigen im Gedächtnis haften bleiben werden.

 

„Méfie-toi… des apparences“: Noch einmal gab es Begegnungen in Paris für die Jahrgänge 9, EF und Q1. Dieses Mal spielte die Szene im „banlieue“, der Pariser Vorstadt. Eine deutsche Praktikantin aus einer Pariser Zeitungsredaktion geht auf Recherche, nachdem ihr Vorgesetzter ihr mit mehr als schlecht gefälschten Bildern und Vorurteilen einen Artikel über die „cités“ andichten wollte. Mehr als „es ist gefährlich“ wusste er jedoch nicht – abgesehen vom Wissen aus Zeitungsartikeln aus dem Jahr 2007.

Während ihrer Recherche begegnen die Praktikantin und ihr Chef allerlei interessanten Gestalten, sodass sich ein ganz anderes Bild ergibt als das aus den 15 Jahre alten Zeitungen. Am Ende stellen beide fest: Man muss sich selbst einen Eindruck verschaffen und die Vorurteile ablegen. Nicht vieles ist so schlecht, wie es gemeinhin zu sein scheint.

Möglich wurde dieses großartige Theatererlebnis aufgrund einer großzügigen Spende der Stadtsparkasse Rheine aus dem Jahr 2019 für den Fachbereich der modernen Fremdsprachen. Wir bedanken uns herzlich dafür und auch beim „Knirpstheater“ – für das etwas andere Fremdsprachenerlebnis!

 

Rendez-vous mit einem französischen Theaterstück

„Rendez-vous Paris“: Paris erleben – in der métro und umzu: Das durften heute die Schülerinnen und Schüler aus den Französischkursen den 7. und 8. Klassen. „Isabelle avec son parapluie“ nahm einige von ihnen mit auf eine touristische Führung, die an der Bastille startete. Durch die ganze Stadt ging es, Barbès, Chinatown, bis hin zum Père Lachaise, dem berühmtesten Friedhof von Paris mit all seinen Berühmtheiten. Begleitet hat die Touristengruppe mehr oder weniger eine junge Frau, die auf der Suche nach ihrer Internetbekanntschaft „Victor Noir“ war. Gefunden hat sie ihn am Ende nicht, aber dafür bekam sie eine Menge neuer Eindrücke und lernte per vierfacher „Zufallsbekanntschaft“ Victor LeBlanc kennen. Auf schülernahe Art und Weise abwechselnd auf deutsch und französisch stellten Astrid Sacher und Frédéric Camus in diversesten Rollen eine muntere Parisrundreise an „reale“ Orte vor, die bestimmt einigen im Gedächtnis haften bleiben werden.

 

„Méfie-toi… des apparences“: Noch einmal gab es Begegnungen in Paris für die Jahrgänge 9, EF und Q1. Dieses Mal spielte die Szene im „banlieue“, der Pariser Vorstadt. Eine deutsche Praktikantin aus einer Pariser Zeitungsredaktion geht auf Recherche, nachdem ihr Vorgesetzter ihr mit mehr als schlecht gefälschten Bildern und Vorurteilen einen Artikel über die „cités“ andichten wollte. Mehr als „es ist gefährlich“ wusste er jedoch nicht – abgesehen vom Wissen aus Zeitungsartikeln aus dem Jahr 2007.

Während ihrer Recherche begegnen die Praktikantin und ihr Chef allerlei interessanten Gestalten, sodass sich ein ganz anderes Bild ergibt als das aus den 15 Jahre alten Zeitungen. Am Ende stellen beide fest: Man muss sich selbst einen Eindruck verschaffen und die Vorurteile ablegen. Nicht vieles ist so schlecht, wie es gemeinhin zu sein scheint. 

Möglich wurde dieses großartige Theatererlebnis aufgrund einer großzügigen Spende der Stadtsparkasse Rheine aus dem Jahr 2019 für den Fachbereich der modernen Fremdsprachen. Wir bedanken uns herzlich dafür und auch beim „Knirpstheater“ – für das etwas andere Fremdsprachenerlebnis!  

(Text u. Bilder: M. Witczak)

 

Rendez-vous Paris - Frz. Theater am Dio

Zwei französische Theaterstücke entführen alle Französisch-Lerner und -Lernerinnen am Pfingstdienstag nach Paris. Für unsere Sprachanfänger der Klassen 7 und 8 spielt das deutsch-französische Knirps-Theater, das seit vielen Jahren eigene französischsprachige Stücke schreibt und unter anderem in Schulen aufführt, das Stück "Rendez-vous Paris". Eine junge Deutsche und ein junger Franzosen lernen sich übers Internet kennen und vereinbaren ein Rendez-vous in Paris. Mehr sei nicht verraten, denn das Stück lebt von schnellen Szenenwechseln und viel Pariser Flair.

Im zweiten Stück für die höheren Lernjahre, also unsere "Franzosen" aus den Stufen 9, EF und Q1 bleiben wir in Paris, allerdings nicht mehr im Zentrum. Das Stück spielt in La Courneuve, einem typischen Pariser Vorort, einer sogenannten ZUS - "zone urbaine sensible" - und fragt, ob das Leben im Problemviertel wirklich so gefährlich ist, wie die Presse es darstellt.

Wir sind gespannt auf diese Theatererfahrung und danken sehr herzlich der Sparkasse, die durch ihre Jahresspende (2019) diese Aufführungen möglich macht!

Karin Schulz-Bennecke

Lateingrundkurs der Q1 erkundet das Dio

Im Rahmen der Unterrichtsreihe zu herausragenden Persönlichkeiten der römischen Geschichte beim Geschichtsschreiber Titus Livius und die durch sie vertretenen Tugenden unternahmen die Mitglieder des Lateingrundkurses der Q1 unter Leitung ihrer Lehrerin Annemarie Hermann einen Rundgang durch die Schule. Er begann am Hauptportal, wo die Tugend der Pietas (Frömmigkeit, Pflichtbewusstsein) am Motto des Hauptportals gespiegelt wurde („Tretet ein, denn auch hier sind Götter“). 

Auf dem Weg zum neuen Schulhof passierte die Gruppe den ehemaligen Lateinraum A 011. Den Gang hinunter symbolisieren Tierreliefs die Tugenden Fleiß, Wachsamkeit, Treue und Klugheit. Interessant war der Eisvogel, ein Tier, das durch seine Lebensweise drei Elemente (Erde, Wasser, Luft) verbindet. Ihn hat Ovid in seiner Metamorphose von Ceyx und Alxcyone zum Sinnbild für eheliche Treue werden lassen.

Auf dem neuen Schulhof wurden die vier Kardinaltugenden Tapferkeit, Mäßigung, Gerechtigkeit und Klugheit in Kurzreferaten vorgestellt und die künstlerische Umsetzung in den Werken Guy Charliers mit besonderem Augenmerk auf Kopf- und Handhaltung reflektiert. Die Kardinaltugenden waren 2009 ein Geschenk des VAD zum 350-jährigen Jubiläums des Dionysianums.

 

Text und Fotos: Annemarie Hermann

Frankreichprojekt - Anmeldung bis 01.06.22 möglich

Liebe Eltern und Schüler:innen der Französisch-Kurseder Stufe 8,


wir planen mit unserer französischen Partnerschule für November 2022 eine deutsch-französische Gedenkstätten- und Begegnungsfahrt.
Unser Ziel ist das Centre Albert Schweitzer in den Nordvogesen, wo wirJugendliche der 9. Klasse aus unserer französischen Austauschschule, dem Collège Albert Camus treffen.

Wir erkunden unsere gemeinsame Geschichte, besichtigen die Europastadt Straßburg, wandern gemeinsam, spielen, tanzen, filmen,... und testen die deutsch-französische Verständigung.

Wie das konkret aussehen soll, wer teilnehmen kann und wie die Planungen genau aussehen, erfahren Sie (und Ihre Kinder) bei einem kurzen Info-Abend amDienstag, dem 24.05.2022 ab 19:30 Uhr in der Petri-Kriche.

Dort gibt es auch direkt alle nötigen Anmeldeformulare :-)

UPDATE: Die Präsentation des Info-Abends finden Sie unter "Fachbereiche-Französisch" unten als Download.


Vive l'amitié franco-allemande!

Karin Schulz-Bennecke

 

Englischer Theatervormittag: Vorhang auf!

Einen spannenden, lustigen und schönen englischen Theatervormittag haben wir nun endlich am Dionysianum realisieren können. Nur dank einer großzügigen Spende der Stadtsparkasse Rheine aus dem Jahr 2019 für den Bereich „Moderne Fremdsprachen“ war dies möglich. Schnell entschlossen sich die Fachschaften damals, das Geld direkt für die Schüler*innen auszugeben. Leider verzögerte dann die Corona-Pandemie jegliche Aktionen. Endlich war es also am Donnerstag nach zwei Jahren für alle Schüler*innen des Dios möglich, die englische Theatergruppe „The Phoenix Theatre Company“ zu sehen.

Schon ab 6:30 Uhr wurde dafür aufgebaut, sodass drei verschiedene Stücke am Vormittag gezeigt werden konnten.

Der Auftakt wurde mit dem anspruchsvollen Stück „Richard III“ von Shakespeare gemacht. Der Mix aus modernem Englisch und Shakespeares Original ermöglichte den Oberstufenschüler*innen einen ersten Zugang zu einem klassischen Shakespeare-Stück. Dabei wurden die sie selbst zu Akteur*innen auf der Bühne und sprachen sogar kurze Textstellen.

Im Anschluss nahmen die Schauspieler*innen die Klassen 7 und 8 mit nach New York. Das Stück „New Beginnings“ zeigte sowohl historische als auch moderne Aspekte des Lebens für und von Immigrant*innen in Amerika. Dabei durfte auch ein humorvoller Auftritt von Donald Trump nicht fehlen.

Das letzte Theaterstück wurde den Klassen 5 und 6 präsentiert. Ein unterhaltsames Cowboy-Musical zeigte auch unseren frühen Englischlerner*innen, dass sie schon in der Lage sind, ein 60-minütiges Theaterstück zu verstehen. Mit viel Slapstick und der Einbindung des ganzen Publikums konnten sogar einige Schülerinnen beweisen, dass sie richtige Cowgirls sind und haben unter tosendem Applaus zum Song „Cotton Eye Joe“ perfekt performed, und von einem abschließenden Fight zwischen Goodies and Baddies waren alle absolut begeistert.

Nach jedem Stück durften die Schüler*innen dann mit den englischen Muttersprachler*innen über verschiedenste Themen sprechen. Es wurden ernste Fragen gestellt zur Ausbildung der Schauspieler*innen oder ihrer Herkunft, aber auch Lustiges über Haustiere oder das Alter. 

Wir danken noch einmal der Stadtsparkasse Rheine für die großzügige Spende und blicken auf einen kurzweiligen englischen Theatertag zurück.

 

(Text u. Bilder: M. Maasen)

 

Englisches Theater am Dio

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte, liebe Schüler:innen,

das Dionysianum freut sich sehr, zum ersten Mal die englische Theatergruppe The Phoenix Theatre - English Touring Company begrüßen zu dürfen. Die Theatergruppe führt am 5.5.22 direkt drei spannende Stücke für jede Altersgruppe in der Petri-Kirche auf.



Die Vorführung für die EF und Q1 findet in der 1./2. Stunde statt, den Schüler:innen wird eine besondere und einzigartige Produktion des Stücks "Richard III" von William Shakespeare präsentiert.

In der 3./4. Stunde bringt uns die Theatergruppe nach Amerika. Für die Stufen 7./8. wird das Stück "New Beginnings“ aufgeführt. Es zeigt uns die unterschiedlichen Facetten dieses besonderen Landes.

Für die 5./6. Klasse geht es dann in der 5./6. Stunde in den Wilden Westen. Mit dem Stück "Saddle Up" werden auch unsere jüngsten Englischlerner:innen von der Sprache und der Musik begeistert werden.

Dieser Theatertag ist nur aufgrund einer großen Spende der Stadtsparkasse Rheine für die Arbeit in den modernen Fremdsprachen aus dem Jahr 2019 möglich, wofür wir sehr dankbar sind! Leider hat die Pandemie die Realisierung sehr verzögert.

Wir hoffen, dass Ihre Kinder und ihr alle sehr viel Freude an den Theaterstücken haben werdet!

Viele Grüße!

FK Englisch

 

Link: https://www.tpxt.de/

 

 

Englisch LK Q1 des Dionysianums im Kino Zinema City in Rheine

Der Englisch LK der Q1 hat sich am Donnerstagnachmittag den Film Belfast im Original angesehenen.

Zuvor wurden verschiedene Themen rund um das Vereinigte Königreich im Unterricht behandelt, unter anderem der Nordirland- Konflikt. Geradezu passend zum Thema kam der für sieben Oscars nominierte Film Belfast in die deutschen Kinos.

In seinem kleinen Kinomeisterstück "Belfast" erzählt Kenneth Branagh eine fast autobiografische Geschichte über den Nordirland-Konflikt und erhielt einen Oscar für das beste Originaldrehbuch. „Es ist ein Blick zurück, der voller Stolz Schönheit und Harmonie findet in einem Umfeld, das beides zu erdrücken versucht. Seine Aussparung der politischen Hintergründe ist tatsächlich eine Haltung. Die Welt mag gerade so aussehen, als gäbe es zu allem immer nur zwei Seiten, für Branagh gibt es in "Belfast" eine dritte: die, die jede eskalierte Auseinandersetzung einfach verweigert.“ (https://www.sueddeutsche.de/kultur/belfast-film-kenneth-branagh-1.5535808)

Die Schüler:innen des LKs konnten sich bei Popcorn im großen Kinosaal genau von diesen Kindheitserinnerungen und den drei Seiten der Auseinandersetzung mitreißen lassen und wurden auf emotionale und teilweise auch surreale Art und Weise mit dem Konflikt Belfast im Jahr 1969 konfrontiert.

 

(Text u. Bild: M. Maasen)

6+8: Informationen für WPI (Sprachenwahl) und WPII

Liebe Eltern, liebe Schüler und Schülerinnen,

hier finden Sie nun alle Präsentationen der Infoabende zur Sprachenwahl in der jetzigen Klasse 6 und zur Wahl des Wahlpflichtbereichs II (WPII) in der jetzigen Stufe 8.

Viel Spaß beim Auswählen und Entscheiden!

Karin Schulz-Bennecke

 

 

SV-Aktion: Choice of Dio

Kurz vor der LK Wahl stellen Schülerinnen und Schüler aus der Q1/Q2 im Rahmen der Aktion „Choice of Dio“ ihre Leistungskurse den Schülerinnen und Schüler aus der EF vor.

Die Aktion soll den Schüler*innen bei ihrer bevorstehenden Fächer-Wahl helfen. Jede Vorstellung dauerte ca. zehn Minuten, so konnte man sich insgesamt über ca. sechs Fächer informieren. Die Schülerinnen und Schüler berichteten von ihren eigenen Erfahrungen und brachten zum Beispiel Aufgaben aus Klausuren mit um den anderen ein guten Eindruck des Faches zu vermitteln. Außerdem konnten viele offene Fragen geklärt werden, was eine große Unterstützung in der Entscheidungsfindung bedeutete. Dass es zusätzlich zur Beratung durch die Fachlehrkräfte auch eine "interne" Beratung innerhalb der Schülerschaft gibt, ist eine Aktion unserer Schülervertretung am Dio - das hat nicht jede Schule! =).

Auch in diesem Jahr war „Choice of Dio“ wieder ein voller Erfolg!!

 

(Text: Emma Ruprecht, EF; Bild: http://gse.harvard.edu)

Frankreichprojekt: Post aus Frankreich

31 Briefe aus Frankreich flatterten heute kurz vor Weihnachten bei uns ein!

In ihnen stellen sich die französischen 9.Klässler unserer Austauschschule Collège Albert Camus auf Deutsch mit Fotos, Hobbies und links zu Instagram, Snapchat und co. vor. Begeistert entdeckten unsere 9. Klässler, die am gemeinsamen Frankreichprojekt in den Nordvogesen Ende Januar teilnehmen möchten, dass viele Interessen übereinstimmten: "Ich habe mein perfektes Doppel gefunden!", "Die spielen ja alle Handball!", "Guck mal, der sieht auch sehr nett aus."

Nun können in den Weihnachtsferien schon erste virtuelle Kontakte geknüpft werden. Unsere Briefe sind auch unterwegs und die Franzosen erhalten sie nach ihren Ferien in der ersten Januarwoche.

Jetzt müssen wir noch feste die Daumen drücken, damit die geplante Drittortbegegnung im deutsch-französischen Albert Schweitzer-Zentrum mit einwöchigem Geschichts-, Sprach- und Entdeckungsprogramm, Wanderungen, Straßburgfahrt und Kreativ-Ateliers auch wirklich stattfinden kann und wir die Austauschpartner:innen dort treffen!

Viel Spaß beim Snappen, Mailen, Posten,...

Karin Schulz-Bennecke 

 

 

Frankreichprojekt: Anmeldung bis 19.11.21 möglich

Für alle Französischlerner:innen der 9. Klasse bieten wir im Januar eine deutsch-französische Begegnungsfahrt an. Vom 23.-28.01.22 treffen wir uns in den Nord-Vogesen direkt hinter der deutsch-französischen Grenze mit den Schüler:innen der troisième aus unserer Partnerschule, dem Collège Albert Camus.

Die Präsentation vom heutigen Info-Abend mit allen Details zur Fahrt, dem geplanten Programm, Teilnahmebedingungen, Kosten, usf. finden Sie auf unserer Französisch-Seite im Anhang unter "Frankreichprojekt 2021-22".

Der Anmeldezeitraum endet in beiden Schulen am kommenden Freitag, dem 19.11.2021.

Bon voyage!

Karin Schulz-Bennecke

 

DELF-Anmeldung bis zum 17. November möglich

Des vidéos pour préparer les examens DELF DALF

Liebe Schülerinnen und Schüler!


Wie ihr vielleicht schon wisst, könnt ihr nach einer coronabedingten Pause nun wieder an der DELF-AG teilnehmen und das nächste Niveau der DELF-Prüfung absolvieren.
Wenn ihr dabei sein wollt, merkt euch die Prüfungstermine schon einmal vor:

Die Vorbereitung auf die DELF-Prüfung erfolgt in zwei jeweils dreistündigen „Blockseminaren“. Es hat sich als vorteilhaft erwiesen, eine Vorbereitungseinheit kurz nach den Weihnachtsferien zu machen und eine weitere kurz vor der schriftlichen Prüfung. Es ist unbedingt erstrebenswert, an beiden Vorbereitungseinheiten teilzunehmen!!
Entnehmt bitte der folgenden Tabelle, wann für eure Niveaustufe die Vorbereitungstermine sind (A2 für Klasse 9, B1 für EF/Q1, B2 für Q2). Da es bis dahin noch recht lang ist, solltet ihr euch die Termine in eurem Kalender notieren! Wir treffen uns an den jeweiligen Tagen vor dem Lehrerzimmer.

Gerne bin ich auch bereit, eine mündliche Prüfungssimulation vor der mündlichen Prüfung mit euch durchzuführen.
Wenn ihr euch für die DELF-Prüfung anmelden möchtet, müsst ihr folgenden Anmeldeprozess durchlaufen:
1. Ihr füllt den beiliegenden Anmeldebogen aus und gebt ihn an mich persönlich zurück. Der späteste Abgabetermin ist Mittwoch, der 17. November. (Bitte die Unterschrift der Eltern auf dem Anmeldebogen nicht vergessen!)
2. Ihr schreibt mir (am besten über IServ) eine Mail, in der ihr mir kurz mitteilt, für welches Niveau ihr euch angemeldet habt. Meine Adresse lautet: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
3. Ihr überweist bzw. eure Eltern überweisen die Prüfungsgebühr in Höhe von
• 48 Euro für das Niveau A2 bzw.
• 54 Euro für das Niveau B1 bzw.
• 72 Euro für das Niveau B2

ebenfalls spätestens bis zum 17. November auf folgendes Konto:

Wenn ihr diese drei Schritte rechtzeitig erledigt habt, seid ihr für die nächste DELF-Prüfung angemeldet und bekommt von mir eine Bestätigung per e-mail.
Bitte beachtet, dass ihr die An- und Abreise zur mündlichen Prüfung nach Münster selbstständig organisieren müsst! Kümmert euch ggf. frühzeitig um Fahrgemeinschaften.
Ich hoffe auf zahlreiche Anmeldungen!
Bei Rückfragen stehe ich natürlich gerne zur Verfügung.


Mit freundlichen Grüßen
Sabine Thieroff

 

* Die genauen Einzel-Termine für die mündliche Prüfung bekomme ich immer erst relativ kurzfristig zugeschickt. Falls man an einem dieser Termine (Freitag oder Samstag) nicht kann, lässt sich aber mit dem institut français ein anderer Termin vereinbaren. – Für die An- und Abreise nach Münster seid ihr selbst verantwortlich.

Schüleraustausch: Angebote des Landes NRW

Auch im Schuljahr 2021/2022 wird die Corona-Pandemie Einfluss auf die Programme des Internationalen Austauschs nehmen. Gleichwohl sollen – soweit möglich – auch persönliche Begegnungen zwischen Schülerinnen und Schülern im In- und Ausland wieder stattfinden.

Programme des Individualaustausches finden sich ab Seite 7 im pdf.

Diese können in eigener Verantwortung der Schulen und unter Beachtung der jeweils aktuell erforderlichen Maßnahmen zur Wahrung des Infektionsschutzes durchgeführt werden, insofern Hinweise zu internationalen Risikogebieten dem nicht entgegensprechen. Die Lage bleibt jedoch dynamisch.

Aus diesem Grund bieten sich auch weiterhin Online-Formate an, um die internationalen Kontakte im Schulbereich lebendig zu halten.

Die Bezirksregierung Düsseldorf koordiniert im Auftrag des Ministeriums für Schule und Bildung in landesweiter Zuständigkeit internationale Austauschprogramme und Projekte für den Schulbereich und berät Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler sowie Eltern in enger Zusammenarbeit mit einem Tutorennetzwerk und internationalen Partnerorganisationen.
Informationen rund um das Thema „Internationaler Austausch in Nordrhein-Westfalen“ im Internet:

https://www.brd.nrw.de/themen/schule-bildung/internationaler-austausch 

www.schulministerium.nrw.de/docs/Internationales/index.html 

Hinweise zur Entwicklung der Corona-Pandemie sind auf den Internetseiten der Bezirksregierung Düsseldorf und dem Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen veröffentlicht und werden bei Bedarf aktualisiert.
Allen Beteiligten ist bewusst, dass ohne das herausragende Engagement der Schulen in NRW die Aufrechterhaltung der internationalen Kontakte in Europa und in der Welt nicht möglich wäre.

Aktuell werden die Internetseiten der Bezirksregierung Düsseldorf umgestaltet und es kann vorübergehend zu Problemen beim Aufruf der Seiten kommen. Bitte kontaktieren Sie bei Fragen zu den Programmen das Team vom Internationalen Austausch per Mail oder telefonisch (siehe pdf).

=> https://www.brd.nrw.de/ 

Gymnasium Dionysianum Rheine
Anton-Führer-Str. 2
48431 Rheine

Telefon: (0 59 71) 94 35 51 00
Telefax: (0 59 71) 94 35 51 28
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / beBPo eRV: http://www.rheine.de/bebpo