• Sonnenaufgang
  • Abi 2022 - Mottotag - Buchstabenhelden
  • Friedensmahner - Was ist Frieden?
  • 2021 Mottotag: Nikolaus
  • 1912 Dionysianum: Große Pause
  • Die SV auf Norderney Nov 2017
  • Proben in Heek
  • Abitur 2022
  • NRW-Tag am Dionysianum
  • Instrumentalpraktischer Unterricht - Bläser
  • Stufe 5: Theatertag OS 2019
  • Europatag am Dionysianum
  • Englandaustausch - Lake District
  • Abi 2023 - Mottotag
  • 2021: Studienfahrten Q2 nach Freiburg, Trier und Sylt
  • 2023: Chor und Orchester an der Landesmusikakademie Heek
  • Gemeinsamer Wandertag nach MS 2017
  • 2019 Q2 in Bruessel bei der EU / am Atomium

  • Dionysianum Januar 2019 (lieben Dank an Nils Prior)

  • Kardinaltugenden
  • Klettern auf Borkum
  • Orchester Gymnasium Dionysianum
  • Mottotag Q2 "Helden der Kindheit"
  • 2022: SV lädt die 5er ein!
  • Juist 2016

  • SoR - Gedenken an Hanau
  • Kollegium 1912 mit Geheimrat Dr. Anton Führer
  • 12. Februar 2020 Sonnenaufgang, (c) Jana Temke
  • Abiturientia 2022 - Mottotag "Anfangsbuchstaben" - sprich: Jeder sucht sich eine Verkleidung passend zum Anfangsbuchstaben des Vornamens! (14.03.2022)
  • 2023-02 Friedensmahner - Was bedeutet Frieden?
  • Abiturientia 2021 - Mottotag Nikolaus (07.12.2020)
  • 1912: Dionysianum - Große Pause
  • SV-Fahrt / SV-Seminar
  • Proben an der Landesmusikschule Heek
  • 2009: Gemeinsame Fahrt nach Rom zum 350. Jubiläum
  • 2022: Abiturentlassung (15.06.2022)
  • 23. August 2022: 75 Jahre NRW
  • 5 - 7: Instrumentalpraktischer Unterricht - Bläser / Oberstufenorchester in Heek
  • 2013: Abiturentlassfeier des Doppeljahrgangs G8/G9
  • 2019: Stufe 5 - Theatertag in OS
  • 09. Mai 2022: Europatag am Dionysianum
  • Englandaustausch - Lake District
  • Die vier Kardinaltugenden (2007 Guy Charlier) - ein Geschenk des VAD
  • Abiturientia 2023 - Mottotag bayr. Tracht (03.11.2022)
  • 2000: Dionysianum - Kleihuesbau
  • 2021: Studienfahrten Q2 nach Freiburg, Trier und Sylt
  • 2015: Gemeinsamer Wandertag nach Scheveningen
  • Inschrift am Frankebau
  • 2023-01: Chor und Orchester an der Landesmusikakademie Heek
  • 2017: Wandertag nach Münster
  • Studienfahrt nach Brüssel zur EU / am Atomium
  • 10. Januar 2019 (c) Nils Prior
  • 2009: Die vier Tugenden von Guy Charlier - ein Geschenk des VAD
  • Klassenfahrt nach Borkum
  • 2020: Musische Tage SII - Orchester und Chor - an der Landesakademie in Heek
  • Schülerorchester in St. Peter
  • Abiturientia 2023 - Mottotag "Helden der Kindheit" (23.02.2023)
  • 2022: SV lädt die 5er ein!
  • Klassenfahrt nach Juist
  • SoR: Schule ohne Rassismus / Schule mit Courage (28.02.2020)
  • 1906: Dionysianum - Frankebau
  • 1912: Kollegium mit Geheimrat Dr. Anton Führer

5: Besuch des Tierheims Rote Erde

Am 10. Mai 2023 waren einige Kinder der 5. Klasse mit Frau Pleie und Herrn Meyer im Tierheim „Rote Erde“. Hier sind momentan ca. 55 Tiere untergebracht, zumeist Hunde, Katzen und Kaninchen. Die Tierpfleger nehmen aber auch Vögel, Hamster und Meerschweinchen an. Die Tiere werden von Sandra, Katja, Steffi, Andre und Molin betreut. Ab 15 Jahren kann man hier ehrenamtlich aushelfen. Um mit den Hunden „Gassi gehen“ zu dürfen, muss man viel Erfahrung haben.

Am Ende waren alle ganz enttäuscht, dass sie gehen mussten, weil es so viel Spaß gemacht hat.

Über den Verkauf von Eis und durch kleinere Geldspenden haben die Schüler:innen der Klassen 5 im Vorfeld insgesamt  216€ für das Tierheim gesammelt.

Vielen Dank an Frau Stegemann und die Mitarbeiter:innen des Tierheims. Wir freuen uns auf den Besuch im kommenden Jahr!

Text: Leni Boensch, Lina Brockhues, Marie Münch (5b) und Nadine van Alen; Fotos: Janet Pleie, Leni Boensch, Lina Brockhues, Marie Münch

Q1: Vom Rohstoff zum Anwendungsprodukt

Am Donnerstag besuchte der Q1-Grundkurs Chemie im Rahmen des Unterrichtsvorhabens "Vom Rohstoff zum Anwendungsprodukt" die Raffinerie in Salzbergen.

In einer spannenden zweistündigen Führung über das Werkgelände der Raffinerie Salzbergen lernten die Schüler und Schülerinnen viele interessante Dinge über die Verarbeitung der schwere Rückstände der Destillation in über 800 Produkte. In der Raffinerie wird zum Beispiel das medizinische Weißöl, welches Verwendung in der Lebensmittelindustrie oder in der Pharmazie findet, produziert, ebenso weitere Produkte wie zum Beispiel Bitumen (Straßenbau), technische Weißöle (z.B. für Möbelgarnituren), Paraffine (Kosmetik, Kerzenwachs). Den Schülern und Schülerinnen bot sich außerdem die Möglichkeit, einige der Produkte genauer zu betrachten.

Wir hatten einen gelungenen Einblick in die Raffinerie Salzbergen.

 

(Text u. Bilder: B. Mohn)

 

5er AG baut Vogelfutterhaus

Die Natur- und Umwelt-AG am Dio - bestehend aus Kira Knipenberg (nicht im Bild), Lutz Henning, Moritz Wienkamp und Friedrich Brunn-Schulte-Wissing sowie angeleitet von Herrn Wiesmann - hat am Montag das selbst gebaute Vogelfutterhaus auf dem Schulhof aufgestellt.

Der Bau dieses Hauses war sehr anstrengend und hat ca. drei Stunden gedauert. Die Hoffnung ist, dass diese neue Futterstelle schnell angenommen wird, sodass die Vögel in der Nachbarschaft, die aufgrund der zunehmenden Versiegelung und Intensivierung immer weniger Nahrung finden, hier ihr Nahrungsdefizit ausgleichen können und vielleicht wieder auf dem Schulgelände brüten werden.

 

Die Sonnenblumenkerne werden einerseits im großen selbst gebauten Futterhaus, andererseits in einem großvogelsicheren Futterspender dargeboten, die Meisenknödel auch in einem großvogelsicheren Futterspender.

Die AG freut sich auf viele schöne Beobachtungen und über die ökologische Aufwertung des Schulgeländes!

Text: Natur- und Umwelt-AG, Fotos: Herr T. Wiesmann

 

MINT 5: HEUREKA - Mensch und Natur - Schülerwettbewerb

HEUREKA - Mensch und Natur 2022

Dionysianerinnen und Dionysianer der Jahrgangsstufe 5 nehmen erfolgreich am HEUREKA!-Schülerwettbewerb teil.

Die naturwissenschaftlich begeisterten Schülerinnen und Schüler beantworten Fragen aus den unterschiedlichen Themenfeldern der Biologie, die u.a. die Bereiche Mensch, Natur und Umwelt beinhalten, aber auch knifflige Problemstellungen zur Tier- und Pflanzenwelt offenbaren. Zusätzlich thematisiert wurde das Wetter, chemische und physikalische Phänomene sowie der Themenbereich Technik, Energie und Fortschritt.

Für den letzten Durchgang dieses Wettbewerbs wurden nun feierlich die Preise vergeben. Einige Teilnehmende haben besonders hohe Wertungen erzielen können und wurden dafür in einer separaten Zeremonie geehrt: Ihnen wurden die Urkunden zu ihren ersten bis dritten Plätzen verliehen; außerdem erhielten diese zehn Bestplatzierten einen zusätzlichen Sachpreis in Form von Knobel-Spielen.

Ins Leben gerufen wurde der Wettbewerb durch einen Zusammenschluss von Eltern und Lehrkräften mit dem Ziel weitere Möglichkeiten zu schaffen, den Unterrichtsalltag zu erweitern und die Schülerinnen und Schüler zur Auseinandersetzung mit naturwissenschaftlichen Themenfeldern zu begeistern. Die verschiedenen Wertungsebenen auf Schul-, Landes- und Bundesebene werden jedem Einzelnen gerecht und fördern auch den Zusammenhalt und das Gemeinschaftsgefühl innerhalb einer Schule.

Die Fachschaft Biologie freut sich über die Teilnahme der Schülerinnen und Schüler und sendet außerdem ein zusätzliches Dankschön an den Förderverein, der die Teilnahmegebühren für die Jahrgangsstufe 5 übernommen hat.

Bild und Text: Herr Wiesmann

 

 

Q1: Wüste, Weltmeisterschaft, Weltmacht: Erdkunde-LK beschäftigt sich mit Katar

Q1: Wüste, Weltmeisterschaft, Weltmacht: Erdkunde-LK beschäftigt sich mit Katar

Die ganze Welt blickte in den vergangenen Wochen nach Katar und die Diskussionen über den Gastgeber der Fußball-Weltmeisterschaft 2022 waren so breit gefächert wie selten.

Dies weckte auch den Forscherdrang des Erdkunde-Leistungskurses der Q1 und im Rahmen der Unterrichtsreihe „Entwicklungsstrategien unterschiedlich entwickelter Räume“ warfen die 21 SchülerInnen vom Emsland-Gymnasium und Gymnasium Dionysianum einen Blick hinter die Kulissen des Gastgeberlandes. 

Entstanden ist eine digitale Pinnwand (Taskcard) mit der die SchülerInnen über den Naturraum, die soziale Situation und die Lage der Menschenrechte informieren.  Auch die Bedeutung der Fußball-Weltmeisterschaft für Katars Entwicklung wird reflektiert und die Diskussion über einem angemessenen Umgang mit der Fußballweltmeisterschaft wird aufgegriffen.

 

Über den folgenden Link können Sie sich selbst ein Bild von den Projektergebnissen machen und Ihre Meinung zu der Fußballweltmeisterschaft in Katar aktiv einbringen:  https://www.taskcards.de/#/board/53c58dd0-7aa0-4b8b-aff0-89887bfb4c9d?token=4c974f9f-c633-46f5-812f-f2ef422bf4fd

 

Text und Bilder: Ina Peterek

 

MINT: Evolutionstrends bei Affen - Exkursion in den Naturzoo Rheine

Bei schönstem Wetter machte sich die 9a nach der 3. Stunde auf den Weg in den Naturzoo in Rheine. Bei dieser Exkursion ging es inhaltlich um Evolutionstrends bei den Affen, die man im Rheinenser Zoo findet. Glücklicherweise konnten wir direkt in das Gehege der Kattas, sie wurden direkt vor unseren Augen gefüttert, so dass wir sie hautnah erleben und beobachten konnten. Denn neben den Informationen über Aussehen und Verhalten der Affenarten von Seiten der Zoolehrerin Frau Kipp sollte er vor allem darum gehen die Affenarten zu beobachten und so evolutive Trends zu erarbeiten. Die rezenten Affenarten haben so gewissermaßen Modellcharakter für verschiedene Entwicklungsstufen im Primaten-Stammbaum. Die Ergebnisse der Beobachtungen der Kattas, Dscheladas (Blutbrustpavaine) und Gibbons werden in der folgenden Unterrichtsstunde besprochen und bilden eine sinnvolle Grundlage für die weitere Erarbeitung des Themas Evolution des Menschen. Nach den Beobachtungen und mit neuen Erkenntnissen über das Zusammenleben und der Ernährungsweisen der Affen im Zoo gingen alle begeistert zu weiteren Tieren, die es im Zoo zu entdecken gibt, und natürlich zum Schluss noch in den Streichelzoo. Wir haben einen Gutschein für einen weiteren Besuch im Zoo erhalten und können diesen hoffentlich bald schon zu einem anderen Thema der Zooschule sinnvoll einsetzen. 

(Text: M. Maasen, Fotos: Hugo Tegeder, M. Maasen)

 

Fair-o-mat für Pausensnacks

Seit nun schon fast vier Wochen hat das Dio einen neuen Automaten für Pausensnacks. Am Freitag nach den Herbstferien wurde der faire Snackautomat der Schule zur Nutzung übergeben. Die Idee dazu kam über Frau Wessmann aus der Fachschaft Religion, die mit ihrer Idee von fair gehandelten Bioprodukten schnell die Schulkonferenz von diesem Projekt überzeugen konnte.

Bestückt wird er mit fair gehandelten Snacks und Leckereien aus dem Welt-Laden hier in Rheine, die von Schülerinnen und Schüler dafür ausgewählt wurden. Das Besondere an unserem Automaten: Er wurde aus gebrauchten Automaten hergestellt und funktioniert mechanisch, also ganz ohne Strom.

Besonders gut angenommen wird übrigens die Erdbeerschokolade nebst weiteren süßen leckeren Riegeln und getrockneter Mango – Hauptsache nicht zu gesund ;-) Nachgelegt wurde schon zweimal innerhalb der letzten vier Wochen – es schmeckt also! Kommt vorbei und überzeugt euch selbst!

Dank der Abholung durch Frau Wessmann aus Castrop-Rauxel, den Aufbau durch Herrn Salm und vor allem durch die großzügige geteilte Kostenübernahme durch den VAD und den Förderverein (dem vorerst Gewinne gespendet werden) konnte er angeschafft werden: Die Dio-Gemeinschaft dankt und freut sich über den ein oder anderen Energieschub durch faire Produkte!

 

(M. Witczak)

 

 

Abi 2022: Schulgeschenk übergeben!

Heute gab es Überraschungsbesuch von der Abiturientia 2022!

Unser Schulhof wird nun mit einem Vogelhaus verschönert, welches wlan hat! D.h. wir können bald per App in das Haus schauen und per Kamera verfolgen, wie die kleinen Küken großwerden.

Wir danken der Abiturientia 2022 sehr und freuen uns alle über die netten Grüße.

Macht es gut, bis zum Farbenfest 2023!

Oliver Meer

 

 

 

MINT: Heureka-Wettbewerb in der Erprobungsstufe

Alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 5 haben im Herbst im Rahmen des Biologie Unterrichts am Heureka Wettbewerb „Mensch und Natur“ teilgenommen.

Am Mittwoch wurden den Preisträgern ihre Urkunden und Sachpreise überreicht. Alle Teilnehmer erhalten ebenfalls eine Urkunde und ein Knobelspiel für die erfolgreiche Teilnahme. Die Fachschaft Biologie freut sich über die tollen Ergebnisse und gratuliert den Preisträgern.

Besondere Glückwünsche gehen an Jakob Urbanek aus der Stufe 5 und Vinzent Micheely aus der Stufe 6, die jeweils erste Preise gewonnen haben. Für ihre zweiten Plätze beglückwünschen wir Ben Rengers, Julius Roth, Moritz Hermes und Lino Mönnig. Außerdem gratulieren wir Enno Hollstegge, Emilie Keen, Maximillian Dörnhoff, Anna Brichtova, Anna Zhemchugova, Enno Mahlmann, Merle Johanna Loh, Tom Gillmann, Felix Ruprecht, Henriette Achterkamp, Daniel Brant, Carlotta Wennemer und Leona Tinnefeld zu dritten Preisen! Die Teilnahme wurde für alle Fünftklässler vom Förderverein finanziert und für die Jahrgangsstufe 6 bezuschusst.



(Bild u. Text: K. Drobietz)

Umwelt mit Zukunft: Dio spart wieder Energie ein!

Liebe Schulgemeinde,

in den letzten 7 Jahren haben Schülerinnen und Schüler und Lehrkräfte sehr auf den Umgang mit Energie, Wärme und Wasser am Dionysianum geachtet. Es wurde stoßgelüftet, Licht bei Verlassen des Raumes gelöscht usf.

So wurde unser jährlicher Verbrauch in dieser Zeit um fast 30.000kWh Strom, 11.000kWh Heizenergie und 600m^3 Wasser gesenkt.

In der Summe sind dies 120.000kWh Strom, 70.000kWh Heizenergie und 1.800m^3 Wasser! Dies entspricht 107 Tonnen Kohlendioxid, das nicht freigesetzt wurde.

Auch in 2018 konnten wir wieder unseren Energieverbrauch senken.

Jedoch  muss das Projekt nun durch die Stadt neu aufgestellt werden, denn mit finanziellen Mitteln der Stadt, des Landes und des Bundes werden sukzessive Änderungen in der Gebäudestruktur wie auch in der Ausstattung (Digitalisierung, LED-Leuchtmitteln usf.) vorgenommen.

All diese Maßnahmen haben Einfluss auf den Energiebedarf, insbesondere auf den Stromverbrauch.

Hier muss also überlegt werden, wie man trotz dieser erwartbaren Steigerungen das fifty-fifty-Projekt "Umwelt mit Zukunft" weiterführen kann.

Dionysianum sparte in 2017 wieder Energie!

Das Dionysianum hat letztes Jahr wieder am 50/50-Projekt teilgenommen und Energie gespart!

791€ haben wir nun als Anteil erhalten, welche wir wieder in Energiesparmaßnahmen stecken (z.B. Logikschaltungen, LEDs usf.).

Dio hat seit 2013 Energieverbrauch massiv gesenkt!

Liebe Schulgemeinde,

durch geschicktes Lüften, Steuerung der Beleuchtung und Wassersparen konnten die Schülerinnen und Schüler und Lehrerinnen und Lehrer des Dionysianums seit 2013 den jährlichen Verbrauch im Verhältnis zu 2012 in der Summe um 23600 kWh, den Wasserverbrauch um 390 m^3 sowie den Wärmeverbrauch um 1450 kWh absenken.

Mit den Fifty-Fifty-Geldern der letzten Jahre wurden LED-Strahler, Bewegungsmelder und Logikschaltungen für Flurlichter oder die Fenstersteuerung in der Aula gekauft.

Auch dieses Jahr wurde uns wieder durch die Stadt gedankt für unser Bemühungen.

Die zugehörigen Gelder werden wir für LED-Beleuchtung des Schulhofs und Bewegungsmelder in Klassenräumen im Altbau nutzen.

Oliver Meer

  • 1
  • 2
Gymnasium Dionysianum Rheine
Anton-Führer-Str. 2
48431 Rheine

Telefon: (0 59 71) 94 35 51 00
Telefax: (0 59 71) 94 35 51 28
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / beBPo eRV: http://www.rheine.de/bebpo