• Juist 2016

  • Instrumentalpraktischer Unterricht - Bläser
  • Proben in Heek
  • Die SV auf Norderney Nov 2017
  • Gemeinsamer Wandertag nach MS 2017
  • Englandaustausch - Lake District
  • Kollegium 1912 mit Geheimrat Dr. Anton Führer
  • Dionysianum Januar 2019 (lieben Dank an Nils Prior)

  • Sonnenaufgang
  • Stufe 5: Theatertag OS 2019
  • Kardinaltugenden
  • 2019 Q2 in Bruessel bei der EU / am Atomium

  • 2021: Studienfahrten Q2 nach Freiburg, Trier und Sylt
  • Orchester Gymnasium Dionysianum
  • Abitur 2021
  • SoR - Gedenken an Hanau
  • Klettern auf Borkum
  • 2020: Musische Tage SII - Orchester und Chor - an der Landesakademie in Heek
  • Klassenfahrt nach Juist
  • Abiturientia 2020 - Mottotag Oktoberfest
  • 5 - 7: Instrumentalpraktischer Unterricht - Bläser / Oberstufenorchester in Heek
  • 2015: Gemeinsamer Wandertag nach Scheveningen
  • Proben an der Landesmusikschule Heek
  • SV-Fahrt
  • 2017: Wandertag nach Münster
  • Englandaustausch - Lake District
  • 1912: Kollegium mit Geheimrat Dr. Anton Führer
  • 1912: Dionysianum - Große Pause
  • 10. Januar 2019 (c) Nils Prior
  • 12.02.2020 Sonnenaufgang, (c) Jana Temke
  • 2019: Stufe 5 - Theatertag in OS
  • 2009: Die vier Tugenden - ein Geschenk des VAD
  • Abiturientia 2021 - Mottotag Nikolaus
  • Studienfahrt nach Brüssel zur EU / am Atomium
  • Inschrift am Frankebau
  • 2021: Studienfahrten Q2 nach Freiburg, Trier und Sylt
  • Schülerorchester in St. Peter
  • 2021: Abiturentlassung
  • SoR: Schule ohne Rassismus / Schule mit Courage
  • 2013: Abiturentlassfeier des Doppeljahrgangs G8/G9
  • 2009: Gemeinsame Fahrt nach Rom zum 350. Jubiläum
  • 2000: Dionysianum - Kleihuesbau
  • Klassenfahrt nach Borkum
  • 1906: Dionysianum - Frankebau

News Schuljahr 2016-2017

Elternpflegschaften - allgm. Präsentationen

Liebe Eltern,

anbei finden Sie die allgm. Informationen der Elternpflegschaften, sobald diese mir zugegangen sind.

Ansonsten hat das Projekt "Schulz-Bennecke und Meer hören zu" wieder begonnen!

Wir führen mit allen Klassen und Stufen strukturierte Gespräche wie folgt durch:

 

Liebe Schülerinnen und Schüler,

auch in diesem Jahr möchten Frau Schulz-Bennecke und Herr Meer Euch zu Beginn des Schuljahres in Euren Klassen besuchen und sich mit Euch unterhalten.

Dies ist mit der SV abgestimmt und ein/e Vertreter/in der SV wird/kann auch dabei sein und natürlich Eure/r Klassenlehrer/in.

Wir möchten Euch in der Zeit ...       

a)      … berichten, was wir von Euren letzten Vorschlägen/Hinweisen umgesetzt haben,

b)      … von den klaren Vorstellungen von der zukünftigen Entwicklung unseres Dionysianums berichten,

c)      … auf Besonderheiten dieses Schuljahres hinweisen,

d)      … und erfahren, was Ihr über das Dionysianum denkt,

e)      … und wo Ihr Bereiche seht, die man angehen muss.

Um den Prozess zu strukturieren, bitten wir Euch, dass Ihr Euch zu d) und e) schon vorher in der Klasse Gedanken macht und Euch auf zwei bis drei zentrale Punkte einigt, die Ihr uns erklärt.

Abschließen würde der Besuch mit einer offenen Fragerunde enden.

  

Ihr

Oliver Meer

 

Dank an den Abiturjahrgang 2017

Die Idee der Abiturienten, auf ihrem Abiturball durch eine amerikanische Versteigerung die Spende vom Abiturgottesdienst an das Frauenhaus kräftig zu erhöhen, auf 1571€, war genial. 

Die besondere Freude über dieses beeindruckende Engagement unserer Abiturientinnen und Abiturienten nahm Herr Zimmermann als Vorstandsmitglied des Diakonischen Werkes zum Anlass, nochmals ganz offiziell in schriftlicher Form allen Beteiligten herzlich zu danken.

 

(Text: G. Wilmsmeier)

Q1: LK SW nahm an einem Wirtschaftsplanspiel teil

Eine Woche lang schlüpften Schüler der Oberstufe des Gymnasiums Dionysianum kürzlich in die Rolle von Unternehmern und tauschten die Schulbank gegen den Unternehmensposten. Dies geschah im Rahmen des Wirtschaftsplanspiels „Management Information Game“ (MIG).

Das Wirtschaftsplanspiel setzt sich aus mehreren Runden zusammen. Die teilnehmenden Schüler hatten die Aufgabe, in drei konkurrierenden Gruppen für ihr Unternehmen eine jeweils unternehmensspezifische Zielsetzung zu formulieren und diese durch entsprechende Planungen und Entscheidungen umzusetzen. Ein weiterer Aspekt der Spielwoche ist die Entwicklung eines Produktes, das bei einer Verkaufsveranstaltung vorgestellt und verkauft werden sollte.

Unterstützt wurden die Jungunternehmer dabei von Apetito-Mitarbeitern, die verschiedene Fachvorträge für die Schüler hielten. Themen waren unter anderem Unternehmensziele, Bilanz- und Erfolgsrechnung, Marketing, Personalmanagement sowie Forschung und Entwicklung. „Ziel des Wirtschaftsplanspiels ist, den Schülern auf spielerische Weise volks- und betriebswirtschaftliches Grundwissen zu vermitteln“, erklärt Janine Diekhaus, Fachbereichsleiterin Personal bei Apetito, den Hintergrund des Planspiels.

Schüler des Gymnasiums Dionysianum schlüpften in die Unternehmer-Rolle

Am vorletzten Abend stellten die drei Gruppen ihre Produkte Marketingkonzepte vor. Passend für die Lebensmittelbranche ging es in diesem Jahr um Kühlschränke, für die sich die Schüler nicht nur ein passendes Design und Werbemaßnahmen überlegten, sondern auch eine Preiskalkulation aufstellen mussten. Das erarbeitete Konzept wurde im Anschluss einem kritischen Publikum präsentiert, das die potenziellen Käufer darstellte und Wertungspunkte vergab.

Das Planspiel fand in diesem Jahr zum ersten Mal bei Apetito statt. Ein großer Dank geht an den Wirtschaftsclub Nord Westfalen – Förderverein der Wirtschaftsjunioren e.V., der die Kosten für das Wirtschaftsplanspiel übernahm, während Apetito die Räumlichkeiten und täglich ein Mittagessen im eigenen Betriebsrestaurant zur Verfügung stellte. Nicht nur die Schüler konnten vieles aus dieser Woche mitnehmen, auch Apetito konnte einen ersten Blick auf potenzielle zukünftige Arbeitnehmer werfen.

Als Schule danken wir dem Wirtschaftsclub und Apetito für dieses tolle, lehrreiche Erlebnis und hoffen, dass solch ein Planspiel regelmäßig durchgeführt werden kann. Die Schülerinnen und Schüler gewannen nicht nur Einblicke in die Betriebswirtschaft, sondern auch wertvolle Erfahrungen für ihre Studien- und Berufswahl.

Der Wirtschaftsclub: Mitglieder des gemeinnützigen Wirtschaftsclub Nord Westfalen e.V. sind Unternehmer sowie leitende Angestellte - die meisten ehemalige Wirtschaftsjunioren - aus der Region Nord-Westfalen. „Wir möchten mit unseren Aktivitäten interessierten jungen Erwachsenen den Bereich „Wirtschaft“ nahebringen“, so Jörg Hartmann, Vorstandsmitglied des Wirtschaftsclubs. Zu den Aktivitäten des Wirtschaftsclubs zählen u. a. das Ausloben von Sonderpreisen bei Wettbewerben, die Unterstützung von Projekten im Rahmen von Jugend forscht oder auch die Unterstützung bei der Ausrichtung des Management Information Game (MIG).

(c) MV 02.08.2017

 

=> Link: https://www.dionysianum.de/index.php/aktuelles/216-nachrichten/news/news-schuljahr-2016-2017/1741-q1-sw-management-information-game-mig

Impressionen vom Wandertag der Oberstufe: Selfie-Schnitzeljagd

Mit dem Wunsch, etwas über das Uni-Leben zu erfahren, machten sich ca. 80 Schülerinnen und Schüler aus EF und Q1 am Gemeinsamen Wandertag auf eine "Selfie-Schnitzeljagd". Sie passierten verschiedene Anlaufpunkte in Münster, die für Studenten wichtig sein könnten. Dabei haben sie an jeder Stelle ein kreative Selfies unter bestimmten Vorgaben gemacht. 

Lamberti-Kirche

Cavete

Lazaretti

Café Milagro

BAföG-Amt

Botanischer Garten

 

(Bilder: EF, Q1 / Text: M. Witczak)

Abi-Kollekte: Die Abiturientia 2017 des Gymnasium Dionysianum ... 

... hat in ihrem Abiturgottesdienst den Wunsch geäußert, Menschen in Not zu helfen, die in unmittelbarer Nähe leben.

Deshalb unterstützen die Abiturienten mit ihrer beachtlichen Kollekte von insgesamt 1571 € das Frauenhaus in Rheine.

Die Leiterin des Frauenhauses, Frau Fischediek, ist mit ihrem Team aus Sicherheitsgründen nicht auf dem Bild zu sehen.

Denn in dieser diakonischen Einrichtung wird Frauen und Kindern, die körperlich, seelisch oder sexuell misshandelt bzw. bedroht worden sind, ein Dach über dem Kopf gegeben, unabhängig von der Herkunft, dem Glauben oder dem Aufenthaltsstatus. In ihrer schwierigen Situation ist das Frauenhaus ein sicherer Zufluchtsort, an dem sie aufatmen können, Unterstützung erfahren und ihnen Hilfe auf der Suche nach Wegen in die Zukunft gegeben wird.

Durch diverse Angebote sollen besonders den Frauen und ihren Kindern positive sowie korrigierende Erfahrungen ermöglicht werden, die das Selbstwertgefühl bestärken und neue Lebensfreude mit sich bringen.

Da es selbst an der elementaren Grundausstattung wie z.B. einer Waschmaschine mangelt, wurde uns allen schnell bewusst, dass das Frauenhaus das gespendete Geld sehr gut gebrauchen kann, um den Bedürfnissen dieser Schutzsuchenden zu begegnen.

 

(Text u. Bild: G. Wilmsmeier)

Gemeinsamer Wandertag: Alle freuen sich auf die Sommerferien!

Liebe Schulgemeinde,

vor fünf Jahren beschloss die Schulkonferenz, dass alle zwei Jahre ein gemeinsamer Wandertag aller Schülerinnen und Schüler und ihrer Lehrerinnen und Lehrer zu einem Ort durchgeführt werden solle.

Wir waren auf Norderney (mehr) mit einer eigenen Fähre, in Scheweningen (mehr), wo wir einen Flashmob mit Drohnenvideo zeigten, und nun in Münster!

Um 08:30 Uhr fuhren 720 Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer vom Dionysianum ab zum Schlossplatz in Münster.

Gruppen besuchten den Zoo, den Leonardo-Campus für NW-Experimente, den Zwinger als Mahnmal für Opfer der NS-Zeit, das LWL-Museum, die Skulptura 2017, machten Stadtführungen mit Tablets, Uni-Selfie-Touren oder gingen Klettern, Trampolinspringen oder in den Escape-Room.

Es war ein schöner Tag, der mit einem gemeinsamen Foto auf den Aaseeterrassen beschlossen wurde.

Um 15:30 waren alle wieder wohlbehalten am Dionysianum.

Schöne Sommerferientage

Oliver Meer

Besonderes Engagement geehrt

Auch in diesem Jahr wurden am vergangenen Dienstag das besondere Engagement von Schülern in diesem Schuljahr geehrt. Dabei wurde wiederum deutlich, wie viele Schüler sich am Gymnasium Dionysianum in besonderer Art und Weise einbringen und so das Schulleben mitgestalten. Moderiert von Konrad Schulte, Noel Thale (beide Q1), Frau Schulz-Bennecke und mit Unterstützung von der Elternratsvorsitzenden Frau Dropmann konnten somit eine Vielzahl von Schülern ausgezeichnet werden.

Zu Beginn wurden Schüler mit besonderem sportlichen Einsatz für ihre Leistungen geehrt. Im Bereich Hip Hop konnten  Meret Kaiser (6d), Chiara Redweik (7d) und Jana Temke (9c) mit ihrer Formation "Make em Stare" die norddeutsche Meisterschaft und die deutsche Vizemeisterschaft gewinnen. Für ihren Einsatz rund um den Pausensport, den Sporteignungstest und die Organisation von Sportfesten wurden die Sporthelfer Sebastian Gansfort, Theo Schulte, Simon Plenter, Sina Ricken, Ellen Schremser, Vinzent Bußmann (alle 9a), Nils Jendrischik, Noah Hakkenbrock, Lennart Kaiser, Justus Kamphues (alle 9b), Yara Huesmann, Jana Temke, Julia Hopster, Paul Duchna (alle 9c), Finn Drobietz, Momo Grimm, Christopher Sauren, Philip Rodriguez, Rosa Bröskamp, Marie Schröder, Jan Bertling (alle EF), Simon Wiggers, Konrad Schulte, Anna Davydova und Leonie Frecken (alle Q1) ausgezeichnet. Im Tennis konnten die WK II Mannschaft der Mädchen um Ida Kösters, Sophie Blau, Jaqueline Westen und Franca Ströning für positive Schlagzeilen sorgen. In der Pausenliga konnte sich in diesem Jahr die 6d durchsetzten und ihnen wurde der Pausenligawanderpokal überreicht. Linus Beck (6b) und Matthis Wehmschulte (6b) konnten sich bei den Kreismeisterschaften im Laufen und im Tennis durchsetzen und wurden dafür ausgezeichnet.

Im Bereich Kreatives wurden die instrumentalpraktischen Klassen, der Erprobungsstufenchor, der Mittelstufenchor, die Diolinos, der Obenstufenchor und das Oberstufenorchester geehrt. Auch die Erfolgen im Wettbewerb "Jugend mjusiziert" wurden ausgezeichnet. Hier zeigte sich das besondere musikalische Tanlent der Schüler des Dios. Als Sieger beim Bundeswettbewerb wurden Ida Kösters (EF), Sophia Hülsing (7d) und Erik Volkmer (9c) (alle Saxophon) ausgezeichnet. Am Regionalwettbewerb haben Lars Bieker (Violine), Nele Thurau und Julia Lechte (beide 1.Preis und Weiterleitung zum Landeswettbewerb) (alle 6b) teilgenommen. Für ihre besonderen solistischen Leistungen im Rahmen von Schulkonzerten wurden Vinzent Bußmann (9a) und Melanie Madiros (9a), welche auch den Wettbewerb "The voice of Dio" gewann und eine Kostprobe ihres außergewöhnlichen Könnens präsentierte, geehrt.

Auch bei den Wettbewerben konnten die Schüler des Dio in diesem Jahr überzeugen. Beim Märchenerzählwettbewerb konnte sich Josefine Walter (5b) durchsetzen. Der Vorlesewettbewerb ging an Jule Eilting (6b). Beim Englischwettbewerb "The Big Challenge" wurden die Jahrgangsbesten Julius Tegeder (5b), Mayke Gaal (6b), Sajabarnah Rajkumar (7b), Mirko Perrevoort (8b) ausgezeichnet. Den Vorlesewettbewerb Englisch gewann Mariella Wiegmann. Die Englisch Cambridge Prüfung C1 bestanden Emily Kestermann (C2), Lea Drunkenmöller, Theresa Janning, Jana Oberhaus (alle Q1). Im Bereich Erdkunde gewann Florian Hellert (7c) den Diercke Geographie Wettbewerb den Titel des Schulsiegers. In Bereich Französisch hat Kevin Mohan (Q1) am "Prix des Iyceens allemands" auf Landesniveau teilgenommen. Die Schüler, die die DELF-Prüfung als Jahrgangsbeste bestanden wurden ebenso geehrt. Maxi Hoischen (7a), Wiebke Schneyink (8b), Antonia Leveld (9a), Marleen Rötger (6a) und Hannah Book (9c) wurden ausgezeichnet. Im Bereich Informatik erzielte Jonah Bertling (9b) den 1.Preis. Im Bereich Mathematik wurden die Sieger des Känguru Wettbewerbs geehrt. 1. Preise erzielten dabei Klara Sondermann (5c), Johanna Beckmann (6b), Meret Kaiser (6d), Sophia Rekers (8c), die dabei sogar den großen "Kängurusprung" schaffte. 2.Preise erreichten Josefine Walter (5b), Malte Puls (6c), Antonia Leveld (9a), 3.Preise Julies Kappenberg (5a), Mats Ricken, Helene Leonhard, Nicolas Rosenmüller (alle 5b), Madita Heimann (6b), Ilka Poggemann (6c), Maxi Hoischen (7a9, David Evers (8a) und Joanah Stockel (8b). Bei der Matheolympiade erzielte Fynn Drobietz (EF) den 3.Preis in der ersten Runde des Bundeswettbewerbs, Sophia Reckers (8c) in der Landesrunde den 2.Preis, in der Landesrunde erreichte Jannis Hüwe (7a), Laura Maria Harms (7a) und Sophia Reckers den 1. Preis.

Im Bereich Soziales wurden die Medienscouts Nele Harmann, Antonia Leveld, Kevin Elling, Felix Wehning (alle 9a), Doreen Oldeweme, Ronja Hülsing, Justus Kamphues, Darwin Hakkenbrock, Jonas Wittmoser und Nils Jendrischik (alle 9b) geehrt. Bei den SaMs waren Jana Thurau, Mia Sophie Löcke, Maren Brickwede, Simon Plenter und Henning Gude (alle 9a) engagiert. Emily Atuahene, Amnelie Beckmann, Julienne Heine, Svea Franke, Ismail Volkan (alle 8c) und Nils Oberhaus (8b) nehmen an der SaM Ausbildung teil. Das Bibliotheksteam um Melina Carmichael (6a), Sophia Ben Abdallah, Saskia Osterholt, Nele Thurau (6b), Max Kingler, Sophie Tenbusch, Pascale Marie Stellmancher und Lisa Wurms wurde ebenfalls ausgezeichnet.

Für ihren außer- und innerschulischen Einsatz verdienen alle diese Schule höchste Annerkennung. Sie gestalten das Schulleben aktiv mit und machen das Gymnasium Dionysianum so zu einem besseren Lernort für alle Schüler und Lehrer. Danke dafür! 

 

Text: Herr Gorny                       Bild: Herr Gorny

MINT: Dio-Schülerinnen beim Finale des Wettbewerbs freestyle-physics

Am Donnerstag hat die Gruppe "LeAnka", bestehend aus den Schülerinnen Lena Freye, Anna Eleveld und Franka Klumps aus der Klasse 6c, das Gymnasium Dionysianum beim Finale des Wettbewerbs freestyle-physics an der Universität Duisburg-Essen erfolgreich vertreten. Die Gruppe, die von ihrem Physiklehrer M. Heeke begleitet wurde, hatte völlig selbstständig ein Fahrzeug konstruiert, das einem Crashtest standhielt und gleichzeitig möglichst viel Wasser in einem Becher unbeschadet transportierte. Während ihres eintägigen Aufenthaltes auf dem Universitätsgelände in Duisburg bekam die Gruppe außerdem Einblicke in verschiedene Labore wie einem Schülerlabor, in dem Lena, Anna und Franka selber experimentieren konnten, sowie einem Forschungslabor, das das Verhalten von Ionen in einem Teilchenbeschleuniger erforscht.

 

 

 

Text: Herr Heeke                        Fotos: Herr Heeke

 

Gymnasium Dionysianum Rheine
Anton-Führer-Str. 2
48431 Rheine

Telefon: (0 59 71) 914 39 90
Telefax: (0 59 71) 914 39 99
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / beBPo eRV: http://www.rheine.de/bebpo