• Kollegium 1912 mit Geheimrat Dr. Anton Führer
  • Instrumentalpraktischer Unterricht - Bläser
  • Stufe 5: Theatertag OS 2019
  • Mottotag Q2 "Helden der Kindheit"
  • Abi 2022 - Mottotag - Buchstabenhelden
  • NRW-Tag am Dionysianum
  • Abitur 2023
  • 1912 Dionysianum: Große Pause
  • Englandaustausch - Lake District
  • Klettern auf Borkum
  • 2019 Q2 in Bruessel bei der EU / am Atomium

  • Friedensmahner - Was ist Frieden?
  • SoR - Gedenken an Hanau
  • Kardinaltugenden
  • Dionysianum Januar 2019 (lieben Dank an Nils Prior)

  • Gemeinsamer Wandertag nach MS 2017
  • Proben in Heek
  • Die SV auf Norderney Nov 2017
  • 2022: SV lädt die 5er ein!
  • Sonnenaufgang
  • 2021: Studienfahrten Q2 nach Freiburg, Trier und Sylt
  • 2021 Mottotag: Nikolaus
  • Juist 2016

  • Orchester Gymnasium Dionysianum
  • Europatag am Dionysianum
  • Abi 2023 - Mottotag
  • 2023: Chor und Orchester an der Landesmusikakademie Heek
  • 1912: Kollegium mit Geheimrat Dr. Anton Führer
  • 5 - 7: Instrumentalpraktischer Unterricht - Bläser / Oberstufenorchester in Heek
  • 2019: Stufe 5 - Theatertag in OS
  • Abiturientia 2023 - Mottotag "Helden der Kindheit" (23.02.2023)
  • Die vier Kardinaltugenden (2007 Guy Charlier) - ein Geschenk des VAD
  • Abiturientia 2022 - Mottotag "Anfangsbuchstaben" - sprich: Jeder sucht sich eine Verkleidung passend zum Anfangsbuchstaben des Vornamens! (14.03.2022)
  • 23. August 2022: 75 Jahre NRW
  • 2023: Abiturentlassung (14.06.2023)
  • 1912: Dionysianum - Große Pause
  • Englandaustausch - Lake District
  • Klassenfahrt nach Borkum
  • 2023-11-18 Tag der offenen Tür - Chorgruppe 7
  • Inschrift am Frankebau
  • Studienfahrt nach Brüssel zur EU / am Atomium
  • 2023-02 Friedensmahner - Was bedeutet Frieden?
  • SoR: Schule ohne Rassismus / Schule mit Courage (28.02.2020)
  • 2013: Abiturentlassfeier des Doppeljahrgangs G8/G9
  • 2009: Die vier Tugenden von Guy Charlier - ein Geschenk des VAD
  • 10. Januar 2019 (c) Nils Prior
  • 2017: Wandertag nach Münster
  • Abiturientia 2024 - Letzter regulärer Schultag 22.03.24
  • 2020: Musische Tage SII - Orchester und Chor - an der Landesakademie in Heek
  • 1906: Dionysianum - Frankebau
  • Proben an der Landesmusikschule Heek
  • 2015: Gemeinsamer Wandertag nach Scheveningen
  • 2024-02 Sport-LK: Ski-Exkursion - Gleiten
  • SV-Fahrt / SV-Seminar
  • 2022: SV lädt die 5er ein!
  • Aula des Dionysianums vor der Renovierung, Juni 2023, by Pascal Röttger
  • 12. Februar 2020 Sonnenaufgang, (c) Jana Temke
  • 2021: Studienfahrten Q2 nach Freiburg, Trier und Sylt
  • Abiturientia 2021 - Mottotag Nikolaus (07.12.2020)
  • 2000: Dionysianum - Kleihuesbau
  • Klassenfahrt nach Juist
  • Schülerorchester in St. Peter
  • 2009: Gemeinsame Fahrt nach Rom zum 350. Jubiläum
  • 09. Mai 2022: Europatag am Dionysianum
  • Abiturientia 2023 - Mottotag bayr. Tracht (03.11.2022)
  • 2023-01: Chor und Orchester an der Landesmusikakademie Heek

News Schuljahr 2023-2024

SV: Change School Summit

Leider blieb es den Schülerinnen und Schülern der SV aufgrund des Bahnstreiks verwehrt persönlich nach Bremerhaven zu fahren, um dort an der diesjährigen Change School Summit teilzunehmen. Stattdessen machte sich unsere Schülervertretung in der letzten Woche nach Oberhausen auf, um dort die Change School Summit - revisited zu besuchen, einem Workshop, der sich in erster Linie mit dem umfassenden Thema Nachhaltigkeit befasst.

In Oberhausen verlebten unsere Schülerinnen und Schüler als auch die begleitenden Lehrkräfte und Eltern einen interessanten und informativen Tag, der noch lange in Erinnerung bleiben wird. Der Tag startete im „Kultur Turm“, in dem sich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer gegenseitig beschnuppern durften und sich über ihre ersten Eindrücke austauschen konnten. Das zentrale Thema des Workshops war das „Wasser“. Die Schülerinnen und Schüler nahmen an fünf unterschiedlichen Seminaren teil, die sich mit differenzierten Schwerpunkten befassten. Durch die übermittelte Themenvielfalt konnten die Dionysianerinnen und Dionysianer nach unterschiedlichen Arbeitsphasen viele Impulse und Anregungen in Richtung Nachhaltigkeit mitnehmen, an denen sie in Zukunft (weiter-)arbeiten wollen. Der Nachmittag führte die Schülergruppe in den benachbarten Gasometer, indem die Ausstellung „Planet Ozean“ gezeigt wird. Passend zum Leitthema konnten die Erfahrungen und Erkenntnisse aus dem Vormittag anhand von eindrucksvollen Bildern hautnah nachempfunden werden. Um unser Gymnasium im Sinne der Nachhaltigkeit zukunftsfähig zu machen, setzte sich die Schülervertretung im Dio zusammen, um die noch frischen Eindrücke zu reflektieren und um die Anregungen aus Oberhausen in konkrete Ideen weiterzuentwickeln. Entstanden sind erste Gedanken in Richtung Schulgarten/Färbergarten, Dachbegrünung und Mülltrennung. Nichtsdestotrotz möchte die SV daraufhin weisen, dass die Ideen erste Gedanken sind und diesbzgl. noch keine konkrete Umsetzung ansteht.

Bedanken möchte sich die Schülerschaft respektive Schulgemeinde bei den Lehrkräften Frau Drobitz, Frau Petermeier und Herrn Peine. Ein besonderer Dank gilt unserer ehemaligen Kollegin Frau Jesse, die die SV bei dem Antrag zum Fördergeld und bei nachhaltigen Themenfragen in besonderem Maß unterstützt hat.

Im Namen der SV Emma Ruprecht; Bild: T. Grauert

 

KUNST: Kunstwerk des Monats im März

Das ausgestellte collageartig gestaltete Bild aus Wasserfarben und Acrylfarben entstand im Rahmen des Unterrichtsvorhabens „Vom Abdruck zur Gestaltung vordringen – Texturen mittels Druckverfahren (hier Klecksografie und Décalcomanie) erfassen und fiktional nutzen“. In Anlehnung an die surrealen Landschaften im Stile der australischen Künstlerin Kate Shaws gestalteten die Siebtklässler farbgewaltige Bilder, auf denen zum Teil nebelverhangene Gebirgsketten und Felsformationen zu erkennen sind, die sich in klaren Seen spiegeln. Die Malerei wurde von Lina Schulten aus der Klasse 7c erstellt und erhält die Auszeichnung „Kunstwerk des Monats“ im April.

Herzlichen Glückwunsch!

Das Thema ermöglicht die experimentell und zufallsgesteuerte Auseinandersetzung mit Farben und ihren Texturen, indem die Schülerinnen und Schüler mittels verschiedener Druckverfahren (Fadentechnik, Materialdruck/Stempeldruck, Klecksografie, Décalcomanie) sowie Durchreibeverfahren (Frottage) experimentieren und die daraus entstandenen Zufallsprodukte zur Weitergestaltung nutzen. In diesen Werken sieht man die Erarbeitung von raumschaffenden Mitteln, wie Überdeckung/Staffelung, Größenabnahme, Abnahme der Detailschärfe durch atmosphärische Trübung, welche zur Umsetzung der Bildkomposition zu einer surrealen Landschaftsdarstellung notwendig sind.

Das Ausstellen und Präsentieren der im Kunstunterricht entstandenen Arbeit, ist Bestandteil und wichtiger Abschluss des künstlerisch-praktischen Prozesses. Die jungen Künstler:innen können ihre Arbeiten einem Publikum zeigen, sich gegenseitig die entstandenen Werke erklären und lernen implizit über die Jahrgangsstufen hinweg, viele Arbeitsweisen und Techniken kennen. Am Dio bietet das Kunstwerk des Monats eine besondere Ausstellungsmöglichkeit. Herausragende Arbeiten aus dem Kunstunterricht werden seit Dezember 2021 im Forum, Monat für Monat schulöffentlich ausgestellt.

Bild und Text: N. Kerr 

Jan Schnippe ist Diercke-Wissen-Schulsieger 2024

Am diesjährigen Erdkunde-Quiz des Westermann-Verlages nahmen alle Klassen 7, 9 und 10 teil und auch die Klassen 6 konnten als Vorbereitung für das nächste Jahr schon einmal mit einem Einsteiger-Quiz üben.

Nach einem überragenden Ergebnis auf Klassenebene der 10c konnte sich Jan Schnippe auch bei der Ermittlung des Schul-Champions durchsetzen. Mats Sojka (7b, Platz 2) und Frieda Fischer (7a, Platz 3) waren ihm hier aber ganz dicht auf den Fersen!


Die Fachgruppe Erdkunde/Geographie gratuliert den dreien und insbesondere Jan ganz herzlich zu diesem Erfolg! Ihn erwartet nun noch ein kleines Präsent der Fachgruppe und vielleicht eine gute Platzierung auf der Landesebene NRW. Dort hoffen etwa 400 Schulsiegerinnen und Schulsieger auf den ersten Platz, um auch am Erdkunde-Bundeswettbewerb teilnehmen zu können, wo weitere Preise winken. Wir drücken fest die Daumen!

Text und Bild: Marc Bäumer

MINT: Lehr-Lern-Labor der Q1 für GS

Schülerinnen und Schüler der Q1 am Gymnasium Dionysianum öffneten kürzlich die Türen für junge Forscher aus den Grundschulen Rheines. In einem spannenden Experimentier-Nachmittag erkundeten die kleinen und großen Wissenschaftler gemeinsam Experimente zur magnetischen Wirkung des elektrischen Stroms.

Unter Leitung der älteren Schülerinnen und Schüler nahmen die Grundschüler in unserem Lehr-Lern-Labor an zwei aufregenden Experimenten teil: Dem Oersted-Experiment und dem Elektronagel-Oersted-Experiment.

Im Oersted-Experiment konnten die Kinder hautnah erleben, wie elektrischer Strom und Magnetismus miteinander interagieren. Mit einfachen Materialien wie Kompassnadeln, Stromnetzteilen und Kupferdraht führten sie den Versuch durch und beobachteten fasziniert, wie sich die Kompassnadeln unter dem Einfluss des elektrischen Stroms ausrichteten. Die Schüler der Q1 standen den jungen Forschern geduldig zur Seite, erklärten die Hintergründe des Experiments und halfen dabei, die Beobachtungen festzuhalten und zu interpretieren. Dabei wurden nicht nur die physikalischen Phänomene erklärt, sondern auch die Bedeutung des Experiments für die moderne Technologie und ihre Anwendungen in unserem täglichen Leben erläutert.

Elektronagel-Experiment: Erzeugung eines Elektromagneten Im Elektronagel-Experiment lernten die Grundschüler, wie man mit Hilfe von Strom einen einfachen Elektromagneten herstellt. Mit Nägeln, Kupferdraht und kleinen Büroklammern experimentierten sie begeistert und entdeckten, wie der Nagel unter Strom gesetzt wurde und die Büroklammern anzog. Die älteren Schülerinnen und Schüler unterstützten die Viertklässler dabei, die Materialien sicher zu verwenden und die Ergebnisse zu dokumentieren. Gemeinsam diskutierten sie über die Bedeutung ihrer Beobachtungen und erhielten einen Einblick in die grundlegenden Prinzipien des Elektromagnetismus.

Am Ende des Experimentier-Nachmittags waren nicht nur die Grundschüler, sondern auch die Schüler der Q1 voller Begeisterung und stolz darauf, gemeinsam die Geheimnisse des Elektromagnetismus erforscht zu haben.

Nach einem produktiven Nachmittag mit Experimenten und Erkenntnissen verabschiedeten sich die Grundschüler und die Schüler der Q1 voneinander. Diese Zusammenkunft wird zweifellos als eine bedeutende Erfahrung in ihrem schulischen Austausch bleiben. 

Autor: Mia Werning

 

Baumaßnahmen: Stahlträger für Aula eingebracht

Der Frankebau ist nun seit zwei Tagen gesperrt.

Alles ist abgeflattert, so dass mit großen Stahlträgern gearbeitet werden kann.

Im Sekretariat ist die Auladecke abgestützt, denn die Stahlträger werden per Kran in die Aula verbracht und abgelegt.

In der Aula selbst werden die Träger verschraubt und mit den vorbereiteten Lagern in den tragenden Wänden verbunden.

Es geht voran!

 

Text: Oliver Meer / Bilder: Karin Schulz-Bennecke

 

 

Schulgemeinschaft: Erste Hilfe - Auffrischung für Schulpersonal

In dieser und der vorigen Woche war es für das Schulpersonal möglich, die Kenntnisse in Erster Hilfe aufzufrischen. Die 13 Teilnehmenden legten Verbände an, lauschten dem Vortrag zu Handlungsmaßnahmen bei Schocks, übten sich in Wiederbelebung und erneuerten auch ihr Wissen darüber, wie mit einem Defibrillator umgegangen wird. 

(Lehrerzimmerausstattung am Dio) 

 

Hoffen wir, dass wir unser Wissen hierzu nicht allzu oft anwenden müssen! 

(Witczak)

 

Abitur am Dio gut gestartet!

Gleich geht es um 09:00 los, alle sind anwesend, niemand fehlt.

Sitzplätze werden mit Essen, Trinken, Stofftieren und Arbeitsmaterial ausgestattet.

Aber alle sind frohgemut, konzentriert und gut vorbereitet.

Ohne Störungen und Probleme startete heute am Dionysianum das Abitur 2024 mit den Leistungskursen Erdkunde und Pädagogik. Um 14:00 werden sicherlich alle erleichtert abgeben!

Das wird!

Oliver Meer

 

Q2: Zulassung erteilt / Abitur beginnt

Am Freitag wurde 57 Schülerinnen und Schülern der Q2 die Zulassung zum Abitur erteilt.

Stufenleiter Peter Lohaus händigte mit Oberstufenkoordinator Michael Havers und Stellvertretung Sandra Eleveld im Forum die Zulassungen aus. Vorgelagert musste pflichtgemäß die Schulleitung zu den Regularien des Abiturs informieren.

Kommenden Dienstag beginnen nun die schriftlichen Prüfungen im ersten bis dritten Abiturfach. Die mündliche Prüfung im vierten Abiturfach folgt Mitte Mai und dann ist es geschafft.

Wir wünschen allen viel Erfolg und Glück und freuen uns auf die Abiturentlassfeier am 27.06.2024!

Eure Lehrerinnen und Lehrer

 

 

Gymnasium Dionysianum Rheine
Anton-Führer-Str. 2
48431 Rheine

Telefon: (0 59 71) 94 35 51 00
Telefax: (0 59 71) 94 35 51 28
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / beBPo eRV: http://www.rheine.de/bebpo